1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Kontrollfahrten mit dem Rad

  8. >

Stadt Bad Driburg schafft Pedelecs für den Bauhof an

Kontrollfahrten mit dem Rad

Bad Driburg (WB). Jüngst hat das Amt für Tiefbau und Umwelt zwei Pedelecs für den städtischen Bauhof in Bad Driburg angeschafft. Mit den modernen Zweirädern werden zukünftig vor allem Kontrollen von Straßen und Wegen, von Spielplätzen und Bäumen sowie weiterem Inventar im Stadtgebiet durchgeführt. „Wir rechnen damit, die Pedelecs für rund 2000 Kilometer Strecke pro Jahr dienstlich nutzen zu können“, sagt Bauhofleiter Andreas Hübner.

Roland Forner, Carola Mikus, Robert Sammert, Andreas Hübner, An-dreas Rehermann und Niklas Wiegand sollen die neuen Dienst-E-Bikes künftig verwenden. Vor allem für Kontrollen von Wegen und Spielplätzen sollen sie zum Einsatz kommen. Foto: Stadt Bad Driburg

40 Prozent Kurzstrecken

Bei rund 40 Prozent der städtischen Dienstfahrten liegt die Fahrtstrecke im Bereich zwischen zwei und fünf Kilometern, jede zweite Dienstfahrt ist bis zu zehn Kilometer lang. Das ist ein Ergebnis der Umsetzungsberatung E-Mobilität, bei der das Mobilitätsverhalten der Bediensteten der Stadtverwaltung untersucht wurde. In einem Fünf-Kilometer-Entfernungsbereich dauern die Fahrten mit dem Pedelec laut der Studie in Bad Driburg zeitlich in etwa genauso lange wie mit dem Auto. „Insbesondere bei Kurzfahrten mit dem PKW wird durch den kalten Motorenbetrieb bedingt viel Kraftstoff bei erhöhtem Motorenverschleiß verbraucht. Im Durchschnitt benötigt ein Mittelklassewagen direkt nach dem Start hochgerechnet 30 Liter auf 100 Kilometer“, rechnet die städtische Klimaschutzmanagerin Carola Mikus vor. Entsprechend hoch seien der Energieverbrauch, die relativen CO2-Emissionen und nicht zuletzt auch die Kosten für das „eben mal kurz mit dem Auto fahren“. Den PKW einfach bei gutem Wetter mal stehen zu lassen und sich stattdessen für kurze Strecken zu Fuß oder mit Zweirad in der Stadt fortzubewegen, damit könne man einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten.

Klimaschutz im Fokus

Als klimaschutzaktive Kommune beschäftigt sich die Stadtverwaltung eingehend mit dem Thema einer umwelt- und klimafreundlichen Dienstmobilität. Seit zwei Jahren ist beim Abwasserwerk bereits ein E-Golf als Dienstfahrzeug im Einsatz. Weitere Bestandteile sind neben der Nutzung von Fahrrädern, Pedelecs und E-Autos samt Ladeinfrastruktur auch das Thema Car-Sharing, das 2019 über mehrere Monate in Bad Driburg praktisch getestet worden war.

Startseite