1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Lange Schlangen an der Fähre in Höxter

  8. >

Flotte Holli hat viele Fans

Lange Schlangen an der Fähre in Höxter

Höxter

Nach Pleiten, Pech und Pannen ist die Weserfähre „Flotte Holli“ in Höxter am Wochenende regulär von einem ans andere Ende des Weserufers gefahren. Am Anleger bildeten sich lange Schlangen.

Lange Schlangen am Anleger der „Flotten Holli“. Foto: Michael Robrecht

Das gute Wetter zog die Fahrgäste an den Fluss. Unter den Fahrgästen waren auch viele Fahrradfahrer, die das kostenlose Angebot nutzten. Das Boot entwickelte sich zu einer kleinen Attraktion.

Die „Flotte Holli“ ist seit dem vergangenen Wochenende offiziell in Betrieb. Viel gefahren ist die Fähre allerdings noch nicht. Bereits am ersten Betriebstag gab es einen Defekt an den Schrauben. Am Dienstag und Mittwoch lief der Betrieb, am Donnerstag musste er erneut für zwei Tage eingestellt werden, weil Fährleuten noch notwendige Lizenzen fehlten.

Protestschild am Anleger

Das ärgerte viele Höxteraner. Mancher Bürger soll wegen der Probleme sogar die Fährleute angegangen haben. An der Fähruhr, die die nächste Abfahrt anzeigt, hing kurzzeitig ein handgeschriebenes Transparent.
„Der Fährbetrieb wurde wegen Unfähigkeit der Ratsherren vorübergehend eingestellt.“ Dabei ist der Rat für die Fähre nicht verantwortlich.

Die Fähre läuft derzeit in einem zweiwöchigen Probebetrieb. Danach soll evaluiert werden, wie das Angebot möglicherweise verändert werden muss.

Startseite
ANZEIGE