1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Motto-Wettbewerb geht in die Schlussrunde

  8. >

Corvey-Jubiläum: Pastoralverbund sammelt bis 31. Januar Vorschläge – Gutscheine der Werbegemeinschaft Höxter zu gewinnen

Motto-Wettbewerb geht in die Schlussrunde

Höxter/Corvey

1200 Jahre Corvey – der Motto-Wettbewerb für das große Jubiläum 2022 geht in die Schlussrunde. Bis zum 31. Januar sind Einsendungen möglich. Die Planungsgruppe des Pastoralverbunds Corvey für die Feierlichkeiten dankt für die bereits eingegangenen Vorschläge und nimmt auf den letzten Metern des Wettbewerbs unter der E-Mai-Adresse motto-jubilaeum@pv-corvey.de gern weitere Ideen entgegen.

wn

Der Anblick der Doppelturmfassade des Westwerks – aufgenommen beim kurzen Schnee-Gastspiel am vergangenen Sonntag – kann zu Motto-Vorschlägen für das Corvey-Jubiläum inspirieren. Bis zum 31. Januar sind Einsendungen möglich.Foto: Kirchengemeinde Corvey Foto:

Als Missionszentrum hat die ehemalige Benediktinerabtei Corvey gleich nach ihrer Gründung 822 eine enorme Strahlkraft entwickelt und das christliche Abendland in seiner Entstehung maßgeblich mitgeprägt. Im Weserbogen bei Höxter ist Weltgeschichte geschrieben worden. Von dieser Wirkmacht kündet – weithin sichtbar – bis heute die imposante Doppelturmfassade des karolingischen Westwerks. 2014 zum UNESCO-Weltkulturerbe geadelt, stehen das Westwerk und der als Bodendenkmal erhaltene frühmittelalterliche Klosterbezirk, die Civitas, im Licht eines großen internationalen Interesses. Der katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus ist es ein Anliegen, das Welterbe als Denkmal von Weltgeltung und zugleich als lebendigen Ort des Glaubens erlebbar zu machen. Diesem Ziel entsprechend sollen im Jubiläumsprogramm 2022 und 2023 sowohl die monastische Geschichte mit ihrer weitreichenden Impulskraft als auch das Glaubensleben der Gegenwart mit all seinen spirituellen und kulturellen Akzentsetzungen eine Rolle spielen.

Der große Jahrestag der Gründung Corveys und sein Programm sollen natürlich unter einem Leitwort stehen, das die geschichtliche und auch die heutige Bedeutung dieses Leuchtturms der Christenheit einprägsam überspannt und auf Bannern, Fahnen und Flyern wie ein Aushängeschild für das Jubiläum wirbt. Dieser Herausforderung haben sich Bürgerinnen und Bürger aus Höxter und seinen Ortschaften, aber auch aus anderen Städten der Region mit ihrer Teilnahme am Motto-Wettbewerb gestellt. „Wir freuen uns jetzt in der Schlusskurve auf weitere Einsendungen“, ermutigt der Leiter des Pastoralverbundes, Pfarrdechant Dr. Hans-Bernd Krismanek, zum Brainstorming im Endspurt.

Zur Prämierung des oder der Erst-, Zweit- und Drittplatzierten hat sich der Pastoralverbund für Gutscheine der Werbegemeinschaft Höxter entschieden, die im Einzelhandel oder der Gastronomie eingelöst werden können. Beide Branchen stehen angesichts des Lockdowns vor existenzbedrohenden Problemen. Pfarrdechant Krismanek: „Daher möchten wir ein Zeichen der Solidarität setzen – verbunden mit dem Appell an die Menschen, die heimischen Geschäfte und Gastronomiebetriebe, soweit es unter den derzeitigen Umständen möglich ist, zu unterstützen. Handel und Gastronomie erfüllen Innenstädte mit Aufenthaltsqualität. Daran muss uns allen für Höxter gelegen sein.“

Für das Gewinner-Motto zum Corvey-Jubiläum erhält der oder die Ideengeberin einen Werbegemeinschaftsgutschein im Wert von 50 Euro sowie den Erträgeband der Tagung „Neue Technologien zur Vermittlung von Welterbe“ in Paderborn und Corvey. Für den zweiten Platz gibt es einen 25-Euro-Gutschein und für Rang drei einen 15-Euro-Gutschein der Werbegemeinschaft in Höxter.

Kommentar

Das Corvey-Jubiläum 2022/23 wird nach der Welterbe-Anerkennung vor über fünf Jahren die zweite längere Zeitspanne sein, in der die frühere Klosteranlage im Fokus einer überregionalen Öffentlichkeit steht. Darum ist ein Motto-Wettbewerb der Kirche eine gute Idee, um „1200 Jahre Corvey“ ein klares Profil und einen roten Faden zu geben. Einige Vorschläge sind schon eingegangen, weitere werden erhofft. Corvey kann die Fantasie anregen. Darum an dieser Stelle einfach einmal ein paar Vorschläge, in welche Richtung so ein Jubiläums-Slogan gehen könnte: „Alle Wege führen nach Corvey“, „Wo der Glaube seit 1200 Jahren ein Zuhause hat“, „Dem Himmel so nah“, „Ein Haus aus lebendigen Steinen“ oder „Corvey schickt der Himmel“. Nur Mut, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Corvey soll ein Thema immer auch für die Menschen und nicht nur für Eliten sein. Das war auch der Unesco bei der Welterbe-Bewerbung immer wichtig. Michael Robrecht

Startseite