1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Mut zur Führung in veränderten Zeiten

  8. >

Höxter und Holzminden präsentieren zum Unternehmertreffen drei Expertenvorträge

Mut zur Führung in veränderten Zeiten

Höxter  (WB). Höxter und Holzminden setzen mehr denn je auf die heimischen Unternehmen und wollen sie noch stärker machen. Deshalb laden die beiden Städte zum »WeserSpeaker-Forum« in die Höxteraner Stadthalle ein. Drei Experten werden den Abend unter dem Thema »Führen in veränderten Zeiten« gestalten.

Jürgen Drüke

Vorfreude auf das Unternehmertreffen in der Stadthalle Höxter am Dienstag, 24. September, (von links): Rainer Guse, Dr. Dorit Baucke, Höxters Bürgermeister Alexander Fischer, Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul und Uwe Rotermund. Foto: Jürgen Drüke

Die heimischen Unternehmer sollten sich Dienstag, 24. September, dick im Terminkalender anstreichen. Das erste »Weserspeaker-Forum« beginnt um 19 Uhr in der Stadthalle Höxter. Die beiden Städte haben das Treffen mit den »Gedankentanken Leaders-Academies« Hannover-Göttingen und Paderborn-Bielefeld organisiert.

»Es wird eine Rednernacht mit hochkarätigen Gästen«, freute sich Höxters Bürgermeister Alexander Fischer gestern während einer Pressekonferenz im Restaurant Cosmo auf eine nach seinen Worten »herausragende Veranstaltung«. »Holzminden und Höxter bilden einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum. Unsere Städte arbeiten auf verschieden Gebieten bereits eng zusammen. Wir wollen mit dem Treffen die Vernetzung unserer Unternehmer weiter vorantreiben und entscheidend verbessern«, stellte Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul heraus.

Große Herausforderungen

»Die Zeiten habe sich verändert. So stellen beispielsweise Fachkräftemangel und Digitalisierung die Region vor neue Herausforderungen«, betonte Dr. Dorit Baucke, Inhaberin der Leaders Academy Paderborn-Bielefeld. Gute Führung sei deshalb unerlässlicher denn je. Das Hauptthema des Abends ist das »Führen in veränderten Zeiten«.

Drei top Speaker

»Wir präsentieren an dem Abend drei top Speaker, die Impulsvorträge liefern, die jeweils nicht länger als 20 Minuten dauern«, kündigte Rainer Guse, Inhaber der Leaders-Academy Hannover-Göttingen, an. Dr. Dorit Baucke und Rainer Guse werden die Veranstaltung moderieren. Im Anschluss besteht für die Unternehmer im Foyer der Stadthalle die Möglichkeit, mit den Rednern ins Gespräch zu kommen. »Die Region und die Unternehmen werden stärker, wenn wir kooperieren und uns austauschen«, setzt Holzmindens Bürgermeister Jürgen Daul auf eine noch bessere Vernetzung und das gemeinsame Know-how der beiden Kreisstädte. »Nur, wenn es unseren Unternehmen gut geht, geht es auch unseren Städten gut«, ergänzte Alexander Fischer, der übrigens die Idee zum gemeinsamen Unternehmertreffen hatte. Die Höxteraner und Holzmindener Wirtschaft würden bereits für herausragende Projekte in der ganzen Welt und Innovation stehen. Wir können noch besser werden und mehr erreichen. Motivation und Führungsqualitäten sind sehr wichtig«, weiß Volker Rodermund, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung bei der Stadt Höxter.

Es ist an der Zeit

Das erste Unternehmertreffen fand 2011 in Fürstenberg und das zweite 2012 in Corvey statt. Nun sei es an der Zeit für das dritte Treffen am Dienstag, 24. September, in der Stadthalle Höxter. Die drei Redner wollen zum Thema »Führen in veränderten Zeiten« mit fesselnden mit Impulsvorträgen aufwarten. So der Major a.D. Bernhard Zytariuk, der unter dem Titel »Teamführung extrem« einen Powervortrag halten wird. Ein Grundpfeiler des Erfolgs ist für Zytariuk die richtige und zielorientierte Zusammensetzung des Teams. Der Major a.D. wird von seinen Erfahrungen in Krisengebieten dieser Welt berichten. Dr. Dorit Baucke stellt das Thema »Führungskraft im eigenen Leben?!« vor. Marcus Lauk wiederum ist Gesundheitscoach. Als Macher geriet er einst selbst in eine Krise und hat sich herausgearbeitet. Eine mehrjährige Reise in die Gebiete, in denen Menschen sehr alt werden, habe ihm die Erfahrung und das Wissen geschenkt, wie man 100 Jahre gesund und glücklich leben kann. Führungskräfte könnten sehr viel von 100-Jährigen lernen.

Die Gastgeber und Bürgermeister beider Städte freuen sich auf tolle Resonanz. Bürger und Unternehmer können sich bis Montag, 16. September, unter Angabe ihres Namens und Firmenbezeichnung unter weserspeakerforum@hoexter.de anmelden. »Gemeinsam werden Höxter und Holzminden noch stärker«, gehen die Bürgermeister Daul und Fischer voran.

Ein Kommentar von Jürgen Drüke

Vereinfacht auf den Punkt gebracht: Höxter und Holzminden sind gemeinsam stärker. Oder, um es mit Bürgermeister Alexander Fischer zu sagen: »Wenn es unseren Unternehmen gut geht, geht es auch unseren beiden Städten gut.« Die Brücke zwischen HX und HOL ist stark frequentiert. Ein Pfund sind dabei zukunftsorientierte und innovative Unternehmen. So Stiebel und Symrise am Standort Holzminden oder Optibelt und Reitz am Standort Höxter. Das sind vier Weltunternehmen neben mittelständischen und kleinen Betrieben. Die Vernetzung passt zudem. Trotzdem, in den sich rasant verändernden Zeiten ist auch die Führungskultur eine andere geworden. Der Chef ist längst nicht mehr der allmächtige Boss. Teamwork und Motivation sowie gut geschultes Personal sind gefragt. Fachkräftemangel, Digitalisierung und demografische Wandel sind Herausforderungen, die Höxter und Holzminden noch intensiver und mit motivierten Führungskräften angehen wollen. Das dritte Unternehmertreffen ist nach sieben Jahren überfällig – am 24. September sind die Chefs gefragt. Führung verlangt Mut – auch zur Veränderung. Der Standort ist motiviert und bereit.

Startseite