1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Nur noch 37 Anmeldungen für Höxters Sekundarschule

  8. >

Neue Anmeldezahlen für weiterführende Schulen liegen vor: KWG bei 81 und Realschule bei 58  Fünftklässlern

Nur noch 37 Anmeldungen für Höxters Sekundarschule

Die Anmeldezahlen für die weiterführenden städtischen Schulen in Höxter liegen vor: Auffälligste Zahl: Die Sekundarschule hat für den neuen fünften Jahrgang ab August 2022 nur noch 37 Anmeldungen. Das KWG liegt stabil bei 81 und die Realschule bei 58.

176 neue Fünftklässler starten im August 2022 in den drei weiterführenden Schulen des Schulzentrums Höxter (hier das KWG). Foto: Michael Robrecht

Im Februar fanden die Anmeldungen für die Klassen 5 der weiterführenden Schulen der Stadt Höxter – König-Wilhelm-Gymnasium, Hoffmann-von-Fallersleben Realschule und Sekundarschule Höxter – für das kommende Schuljahr 2022/2023 statt. Das Anmeldeverfahren ist bis auf wenige Einzelfälle weitestgehend abgeschlossen.

In diesem Jahr verlassen insgesamt 202 Schülerinnen und Schüler die 4. Klasse einer der fünf Grundschulen im Stadtgebiet Höxter. Diese Zahl bleibt auffällig (ca. 17 Prozent weniger) hinter den 243 Viertklässlern des vergangenen Jahres zurück. Im Schuljahr 2023/24 ist wieder mit einer Zahl von 246 Schülerinnen und Schülern zu rechnen, die die 4. Klasse einer Grundschule im Stadtgebiet Höxter verlasen werden. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Von den 202 Schülerinnen und Schülern besuchen nach derzeitigem Stand ab dem Schuljahr 2022/2023 155 Schülerinnen und Schüler (77 Prozent) eine weiterführende Schule in Höxter, 42 Schülerinnen und Schüler (21Prozent) wechseln zu einer Schule außerhalb des Stadtgebietes. Im vergangenen  Jahr wechselten lediglich 13,5 Prozent (2020 noch 25,5 Prozent) der Viertklässler aus den Höxteraner Grundschulen an eine weiterführende Schule außerhalb des Stadtgebietes.

Zu den 155 Schülerinnen und Schülern, die eine Höxteraner Grundschule verlassen und eine weiterführende Schule in Höxter besuchen, kommen noch 21 Viertklässler (2021: 29) aus anderen Grundschulen, so dass vorläufig insgesamt 176 Schülerinnen und Schüler (2021 waren es 234 Schülerinnen und Schüler) im kommenden Schuljahr eine Klasse 5 der weiterführenden Schulen in Höxter besuchen werden.

Die Anmeldungen verteilen sich nach aktuellem Stand, wie folgt, auf die Höxteraner Schulen:

König-Wilhelm-Gymnasium                         81

Hoffmann-von-Fallersleben Realschule        58

Sekundarschule Höxter                                37

------------------------------------------------

Summe Höxteraner Schulen:                         176

Es ist laut Stadtverwaltung derzeit davon auszugehen, dass das König-Wilhelm-Gymnasium im Schuljahr 2022/2023 dreizügig, die Hoffmann-von-Fallersleben Realschule und die Sekundarschule Höxter zweizügig geführt werden.

Unabhängig von diesen Anmeldezahlen ist aufgrund der Geflüchteten aus der Ukraine ein Zuwachs an Anmeldungen an den Schulen im Stadtgebiet Höxter zu verzeichnen. Es wurden bislang 36 zugewanderte Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine an den Höxteraner Schulen aufgenommen. Von diesen Kindern und Jugendlichen wurden 14 an den Grundschulen und 22 an den weiterführenden Schulen angemeldet (17 an der Sekundarschule, zwei am König-Wilhelm-Gymnasium, zwei an der Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule, ein/e Schüler/in am Berufskolleg Brakel).

Startseite
ANZEIGE