1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Probleme mit dem Digitalfunk in Höxter-Bosseborn

  8. >

Freiwillige Feuerwehr: Löschgruppe ehrt langjährige Mitglieder – Neuzugänge und Beförderungen

Probleme mit dem Digitalfunk in Höxter-Bosseborn

Höxter-Bosseborn

„Endlich ist wieder ein Stück weit Normalität eingetreten“, sagte Bosseborns Löschgruppenführer Thorsten Bömelburg. Wegen Corona musste die Jahreshauptversammlung im Höhendorf Bosseborn immer wieder auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Auch das Thema „Digitalfunk" stand jetzt  im Fokus.

Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Bosseborn (von links): Paul Husemann, Daniela Kreilos, Marius Hesse, Ralf Meyer, Christoph Beckmann, Franz Finger, Florian Hesse, Meinolf Ahlemeier, Felix Ahlemeyer, Thomas Schlick, Thomas Drüke, Reinhard Hesse, Willi Beckmann, Jürgen Schmits und Thorsten Bömelburg. Foto: Niklas Halfpap, FW

Die Versammlung konnte nun mit einigen aufgestauten Ehrungen und Beförderungen endlich nachgeholt werden – draußen im Zelt vor dem Feuerwehrgerätehaus. „Insbesondere die langjährigen Ehrungen fanden endlich mal wieder in einem würdigen Rahmen statt“, so Brandinspektor Thorsten Bömelburg. Im Rahmen der Versammlung wies der Leiter der Feuerwehr Höxter, Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits, darauf hin, das in Bosseborn Probleme mit der Abdeckung des Digitalfunks bestünden. An bestimmten Stellen in Bosseborn sei demnach keine Funkverbindung zwischen Leitstelle und Feuerwehr möglich. Zum Glück seien es aber nur wenige Stellen. Nun soll der Bund eingeschaltet werden, um dieses Funkproblem zu lösen, so ein Sprecher.

Ehrungen und Beförderungen standen dann im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung: Die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren in Gold für 60- beziehungsweise 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr, davon viele Jahre aktiv, verlieh Stadtbrandinspektor Jürgen Schmits, an den Oberfeuerwehrmann Willi Wiehe in Abwesenheit sowie an den Ehrenhauptbrandmeister Franz Finger und Unterbrandmeister Johannes Gritzo. Sonderabzeichen in Gold und SilberDas Sonderabzeichen des Feuerwehrverbandes in Silber für 40 Jahre Mitgliedschaft ging an Unterbrandmeister Meinolf Drüke und den Hauptbrandmeister Reinhard Hesse. Das Feuerwehrehrenzeichen des Landes in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst haben die Unterbrandmeister Florian Hesse und Thomas Schlick erhalten.

Die Beförderung zum Oberbrandmeister erhielt Christoph Beckmann in diesem Jahr, was auf der Versammlung noch einmal besondere Erwähnung fand. Lange Jahre aktiv waren die Hauptfeuerwehrmänner Willi Beckmann und Meinolf Ahlemeier. Sie wurden nun mit dem Erreichen der Altersgrenze in die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Höxter versetzt. Als erfreulich werteten Thorsten Bömelburg und Feuerwehrchef Jürgen Schmits, dass gleich vier Neuzugänge in die Löschgruppe Bosseborn verzeichnet werden konnten.

Die neuen Feuerwehrleute, das sind Hauptfeuerwehrfrau Daniela Kreilos, die aufgrund eines Wohnortwechsels nach Bosseborn gezogen ist und die Feuerwehrmann-Anwärter Linus Bierbüsse, Marius Hesse und Paul Husemann. Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden Felix Ahlemeyer, Thomas Drüke und Patrick Wichmann in Abwesenheit. Als erster Schriftführer aus dem Vorstand verabschiedet wurde Daniel Leßmann nach zehnjähriger Amtszeit, der Nachfolger ist Thomas Drüke

Startseite
ANZEIGE