1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Riesige „Schraubzwinge“ für die Weserbrücke Höxter

  8. >

Erste Spezial-Betonschalung für den „A“-Pylonen liegt bereit – Bohrungen im Asphalt

Riesige „Schraubzwinge“ für die Weserbrücke Höxter

Höxter

Diese Großbaustelle überrascht die zahlreichen Schaulustigen in Höxter immer wieder. Denn jetzt sind schon dutzende Bohrungen durch die Weserbrücke an vorher genau festgelegten Punkten erfolgt – komplett durch die Brücke, von oben nach unten.

Von Harald Iding

Die ersten Spezial-Betonschalungen für den mächtigen Pylonen („A-Form“) liegen auf der Brücke – bereit zum Einbau in den nächsten Tagen. Foto: Harald Iding

Alles ganz vorsichtig, um nicht die alten Spannseile (liegen quer) zu beschädigen. Das ist absolute Maßarbeit und hat geklappt! „Wir haben erst durch die Fahrbahn gebohrt (rund 45 Zentimeter) und dann wurde die Bohrkrone gewechselt und verlängert, um über den Hohlraum hinaus auch den unteren Teil der Brücke mit den passenden Bohrlöchern zu versehen“, schildert Dipl.-Ing. Björn Schlüter vom Landesbetrieb Straßen NRW dem WESTFALEN-BLATT.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE