1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Stadtwerke warnen vor Telefonbetrug

  8. >

Betrüger ergaunern Daten von Stromkunden am Telefon

Stadtwerke warnen vor Telefonbetrug

Höxter/Steinheim (WB). Aktuell erreichen die »BeSte Stadtwerke« Informationen über Werbeanrufe – zum Beispiel im Stadtgebiet Steinheim, bei denen die Anrufenden angeben, sie würden im Namen der Stadtwerke anrufen. Unter dem Vorwand, dass ein Guthaben ausgezahlt werden solle, werden sensible Kundendaten (Kundennummer, Bankverbindung, etc.) erfragt.

Symbolfoto. Foto: Harald Iding

»Die Anrufe erfolgen nicht im Namen der BeSte Stadtwerke und es wird darum gebeten, keine Daten weiterzugeben«, teilte Unternehmenssprecherin Julia Nitzbon mit. Die »BeSte Stadtwerke GmbH« weist in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass es keine Kooperation mit externen Stromvertrieben besteht und nicht mit anderen Energievertrieben zusammengearbeitet wird. Es würden generell keine Aufträge für die Energielieferung an der Haustür oder am Telefon beworben oder verkauft.

Unerlaubte Telefonwerbung melden

Der lokale Energieversorger ruft zu Aufmerksamkeit und Vorsicht auf. »Achten Sie auch darauf, dass Anrufe der BeSte Stadtwerke immer mit Vorwahlen aus Steinheim, Beverungen, Bad Driburg, Borgentreich oder Warburg erfolgen. Bei Unsicherheiten wird der Griff zum Telefon empfohlen«. Ein kurzer Anruf bei den Stadtwerken genüge, um Bedenken aus dem Weg zu räumen.

Ein weiterer Tipp von Julia Nitzbon: »Sollten man Anrufe mit unerlaubter Telefonwerbung erhalten, kann man diese bei der Bundesnetzagentur melden. Es gibt ein Beschwerdeformblatt ›Telefonwerbung‹. Das füllt man aus und schickt es an die Bundesnetzagentur. Unsere Mitarbeiter helfen hierbei gerne weiter.«

Startseite