1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Summer City Beats: 10.000 Fans feiern am Godelheimer See

  8. >

Samstag in Höxter: Lightshow, starke DJ’s und ein kleiner Eiffelturm

Summer City Beats: 10.000 Fans feiern am Godelheimer See

Von Laura Dunkel Höxter/Godelheim (WB). Stimmungsvolle Licht- und Lasershows, deftige Elektro-Beats und eine detailverliebte Las Vegas-Kulisse: Beim Summer City Beats-Festival an diesem Samstag in Höxter am Godelheimer See steht alles unter dem Motto »Welcome to fabulous Las Vegas«. Damit der »amerikanische Boulevard« für tausende Besucher seine Tore öffnen kann, sind die Organisatoren und Helfer im Einsatz.

Summer City Beats in Höxter am Godelheimer See: Hier geht die Post ab. 10.000 Fans feiern an diesem Samstag im Großzelt. Foto: Timo Gemmeke

Zum achten Mal organisieren Nils Grewe und Jürgen Jäger-Stein das beliebte Festival, welches inzwischen weit über die Grenzen von OWL bekannt ist. Ein achtmastiges Partyzelt mit In- und Outdoortanzfläche wird bis zu 8000 Menschen einen überdachten Platz für eine ausgelassene Partynacht bieten.

Seit Dienstag steht das 4000 Quadratmeter große Zelt. Am Donnerstag wird die 15 bis 20 Tonnen schwere Technik installiert. Rund 200 Scheinwerfer, zwei Kilometer Kabel, 250 Kilowatt Strom und eine 80.000 Watt-Lautsprecheranlage gehören unter anderem zum Technikaufgebot. Am Freitag soll der Soundcheck starten. »Das regnerische Wetter hat unseren Aufbau behindert. Wir liegen mit unseren Vorbereitungen jedoch im Rahmen«, erklärt Organisator Jürgen Jäger-Stein.

Rund 3000 Karten wurden bisher verkauft. »Es wäre schön, wenn wir über den ganzen Festivaltag verteilt die 10.000er-Marke knacken«, sagt Jäger-Stein. Wie im vergangenen Jahr gibt es zwei Bühnen, von denen aus die DJs die Besucher ordentlich in Stimmung bringen wollen.

Die Hauptbühne im Zelt ist wie ein Casino strukturiert, in welchem die DJs an einem Roulettetisch auflegen werden. Die zweite Bühne außerhalb des Zeltes steht ebenfalls im Las Vegas-Style. Sie entspricht der weltbekannten Eiffelturm-Nachbildung des Themen-Hotels »Paris«, das jedes Jahr tausende Besucher lockt. Las Vegas zieht sich auch durch die kulinarische Verköstigung. Die Festivalgäste dürfen sich auf Burger und Hot Dogs freuen.

Jedes Jahr »einen drauf zu setzen« ist das Ziel der Organisatoren. Daher haben sich auch infrastrukturelle Details verändert. »Den Eingangsbereich haben wir komplett umgestaltet. Anstelle der zwei Besuchereingänge für diejenigen, die sich bereits im Vorverkauf eine Karte sichern konnten, wird es in diesem Jahr vier geben. Das minimiert die Wartezeiten«, erklärt der Veranstalter.

Musikalisch gibt es ein umfangreiches Line-Up. Auf der Mainstage sorgt unter anderem Nils Grewe alias DJ Breeze für Elektroklänge der Extraklasse. Die Headliner, das niederländische Duo Bassjackers, gehören weltweit zur DJ-Top-40 und werden die Mainstage zum Höhepunkt der Partynacht zum Beben bringen. Auf der zweiten Bühne, dem Jäger-Druck-Club, sind die Beats noch intensiver: Unter anderem werden hier Dry & Bolinger, Ben Champell und Chris Key auflegen.

»Wir werden uns selbstverständlich an die Lärmvorschriften halten und alles daran setzen, dass keine Lärmbelästigungen entstehen«, verspricht der Veranstalter. Dennoch könne es durch die unvorhersehbaren Windverhältnisse passieren, dass mancher Bass zu weit schallt.

Startseite