1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Tankstelle in Holzminden mit Waffe überfallen

  8. >

Fahndung nach räuberischer Erpressung - Mann flüchtet zu Fuß

Tankstelle in Holzminden mit Waffe überfallen

Holzminden

Ein bislang unbekannter Täter hat unter Vorhalt einer Schusswaffe den Angestellten einer Tankstelle in der Sollingstraße in Holzminden zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Die Polizei fahndet aktuell nach einem Mann, der etwa 40 Jahre alt sein soll.

Bearbeitet von Harald Iding

Symbolfoto. Foto: dpa

Die Polizei in Holzminden ermittelt  wegen räuberischer Erpressung und bittet mögliche Zeugen um Hinweise zu dem Täter. Demnach wurde am Freitagabend der Polizei mitgeteilt, dass soeben die Tankstelle in der Sollingstraße überfallen worden sei. Ein Mann mit dunkler Jacke habe gegen 21.10 Uhr die Tankstelle betreten und den Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe aufgefordert, das Scheingeld aus der Kasse in einen Beutel zu packen. Im Anschluss sei der Mann fußläufig in Richtung Liebigstraße geflüchtet.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit starken Polizeikräften führte nicht zum Auffinden des Täters. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: etwa 40 Jahre alt,  ca. 165 Zentimeter groß, südeuropäisches Erscheinungsbild,  sprach deutsch mit Akzent, bekleidet mit blauer Jeans, dunkler Jacke mit Reißverschluss und Schriftzug auf dem linken Oberarm und großer Kapuze, weißer FFP2-Maske.

Die Polizei Holzminden ermittelt gegen den Unbekannten wegen  räuberischer Erpressung und bittet dabei auch um Hinweise möglicher Zeugen: "Wer hat am späten Freitagabend (25. November) etwa in der Zeit zwischen 21  und 21.30 Uhr Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?" Und wer kann der Polizei Hinweise zu Personen aufgrund der Täterbeschreibung geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Holzminden unter der Telefonnummer 05531/958-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Startseite
ANZEIGE