1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. Unternehmen unterstützt heimischen Handel

  8. >

Gebrüder Becker verschenkt Einkaufsgutscheine an Beschäftigte – 8.500-Euro-Spende für Kinderschutzbund und Tafeln

Unternehmen unterstützt heimischen Handel

Höxter/Holzminden

Den Mitarbeitenden zum Dank für ihren besonderen Einsatz in der Pandemie eine Weihnachtsfreude bereiten und damit gleichzeitig den heimischen Einzelhandel und die Gastronomie unterstützen: Diese Idee setzt die Firma Gebrüder Becker zum Ende des Corona-Jahres 2020 um. Das Unternehmen schenkt seinen Beschäftigten Einkaufsgutscheine. Außerdem spendet der Familienbetrieb angesichts der ausgefallenen Weihnachtsfeier insgesamt 8.500 Euro an den Kinderschutzbund Höxter sowie Holzminden und an den Höxter-Tisch beziehungsweise die Tafel in Holzminden.

wn

Vor dem Foodtruck von Marc Gonzaga, der die Beschäftigten der Firma Gebrüder Becker am Standort in Höxter zur Mittagspause Ihres letzten Arbeitstages im Jahr 2020 mit seinen Köstlichkeiten verwöhnt, übergeben Nils (links) und Mark Becker Corona-Bonus-Einkaufsgutscheine an die beiden Mitarbeiter Riccardo Calabró und Samuele Sandri. Foto: Gebrüder Becker

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor nicht gekannte Herausforderungen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter meistern die Widrigkeiten mit viel persönlichem Einsatz und mit großer Solidarität gegenüber unseren Kunden und unserem Unternehmen“, würdigen die beiden Geschäftsführer des Rundum-Spezialisten für die technische Gebäudeausrüstung, Mark und Nils Becker, den außerordentlichen Einsatz der 145 Beschäftigten und Auszubildenden. Als es um ein weihnachtliches Dankeschön für dieses Engagement ging, nahmen die beiden Unternehmer Branchen in den Blick, die durch die Corona-Beschränkungen in Existenznot geraten: den Einzelhandel und die Gastronomie. Um sie zu unterstützen, „haben wir uns entschlossen, jedem Beschäftigten einen Corona-Bonus-Einkaufsgutschein zur Einlösung in den angeschlossenen Unternehmen der Werbegemeinschaft Höxter beziehungsweise des Werbekreises Holzminden zu schenken“, erläutern Mark und Nils Becker ihre Solidaritätsinitiative.

Mit dieser Geste „danken wir unseren Beschäftigten und zeigen wir uns gleichzeitig ausdrücklich solidarisch mit vielen aktuell unter wirtschaftlichen Druck geratenen Unternehmen hier vor Ort in unserer Heimat“, betonen die Geschäftsführer – verbunden mit der Anregung an andere Betriebe, diese Idee aufzugreifen und somit gemeinsam ein Zeichen zu setzen: „Wir müssen alle das uns Mögliche tun, um den Einzelhandel und die Gastronomie zu unterstützen. Sie sind es, die unsere Städte mit Leben erfüllen. Ohne die Geschäfte, Cafés, Restaurants und Gaststätten verlieren unsere Innenstädte dramatisch an Aufenthaltsqualität. Dazu darf es nicht kommen.“ Deshalb appellieren Mark und Nils Becker, die sich in der Wirtschaftsinitiative Kreis Höxter (WIH) und dem Holzmindener Pendant „Weserpulsar“ für die Region als attraktiven Wirtschaftsstandort einsetzen, an ihre Beschäftigten und alle Bürgerinnen und Bürger: „Stärken Sie mit Ihrem Einkauf den lokalen Handel vor Ort, damit wir auch zukünftig lebens- und liebenswerte Innenstädte mit interessanten Geschäften und vielfältiger Gastronomie erleben können.“

Das Team des Traditionsunternehmens beschließt das Corona-Jahr mit einer weiteren Weihnachtsaktion: Die bedauerliche Absage der jährlichen Betriebsweihnachtsfeier – ebenfalls eine Auswirkung der Corona-Pandemie – brachte die beiden Geschäftsführer auf den Gedanken, den Kinderschutzbund Höxter sowie Holzminden und die Tafeln der Region mit 8.500 Euro zu unterstützen. „Diesen Vorschlag hat unser Betriebsrat sofort einhellig unterstützt“, freuen sich Mark und Nils Becker. Sie schauen angesichts der Auftragseingänge der vergangenen Wochen zuversichtlich nach vorne und möchten auch vor diesem Hintergrund zu Weihnachten ein Zeichen der Solidarität und der Verbundenheit setzen.

Startseite
ANZEIGE