1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Höxter
  6. >
  7. "Wir wollen im Stellwerk Corvey etwas Neues machen“

  8. >

Nach langer Pause: Einziges „Café“ im Welterbe, James‘ Eisenbahnwaggon und Eventgarten eröffnen Ostern wieder – Pläne für  LGS

"Wir wollen im Stellwerk Corvey etwas Neues machen“

Höxter

Wie geht es weiter im bekannten „Café Stellwerk“ in Corvey? Während rund um das kleine Kulturzentrum mit James‘ Eisenbahnwaggon, Bühne, Grillecke, altem Stellwerkgebäude und Cafégarten die vielen Landesgartenschau-Attraktionen wie Archäologiepark und Landschaftsscholle baulich Gestalt annehmen, schlummerte das Objekt direkt an der Bahnlinie seit Beginn der Corona-Pandemie im Dornröschenschlaf. Doch das ist jetzt vorbei.

Von Michael Robrecht

"Wir wollen hier etwas Neues machen!“ Die lange Pause hat ein Ende. Michael Süßmilch und Aga Weisser eröffnen Ostern das „Stellwerk-Cafe“ Corvey wieder. Als Kulturort genutzt werden soll auch heimelige Garten mit Bühne, Sitzecken und Waggon. Foto: Michael Robrecht

Michael Süßmilch und Aga Weisser haben die einzige Gastronomie im Welterbe Corvey übernommen und wollen besonders dem Garten durch kulturelle Veranstaltungen und einem gastronomischen Angebot – auch mit Blick auf die LGS ab April 2023 – neues Leben einhauchen. „Wir möchten dieses Kleinod ganz im Sinne des bisherigen Vereins Stellwerk Corvey und des verstorbenen Malers James Donnachie weiterführen“, sagt Michael Süßmilch, der früher bereits als Wirt von „Tanne“ und „Michels Biercafé“ in Höxter Spuren als Gastronom hinterlassen hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE