1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Zurück in den Job: Rundumversorgung für Frauen

  8. >

Erstes Informationsportal für Wiedereinsteigerinnen, die zurück in den Beruf wollen

Zurück in den Job: Rundumversorgung für Frauen

Höxter (WB). Ein Informationsportal im Internet bietet eine geballte Ladung Hintergrund und Kontakte für alle Frauen, die nach einer Pause wieder zurück in den Beruf wollen. Die wichtigsten Adressen und Hinweise für alle Rückkehrerinnen sind erstmals in dieser Form zusammen sichtbar – ein echter Mehrwert.

Michael Robrecht

Präsentieren das neue Informations-Portal in der GfW in Höxter: (von links) Dr. Josef Lammers (Vorsitzender Fundus), Gabriele Böker (Gleichstellungsbeauftragte Kreis Höxter), Gerhard Handermann (Kreis-Fachbereichsleiter Familie-Jugend), Rolf Dieter Crois (Ausschussvorsitzender Kreistag), Ulrich Fraune (Fundus), Christiane Klare (Gleichstellungsbeauftragte Beverungen), Michael Stolte (Geschäftsführer GfW), Gabriele Hanke (Kompetenzzentrum Frau & Beruf), Holger Benninghoff (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft) sowie vorne Oliver Verhoeven (Berater GfW) und Claudia Pelz-Weskamp (Gleichstellungsbeauftragte Höxter). Foto: Michael Robrecht

Der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis, der Kreis Höxter, die GfW, Fundus, das Kompetenzzentrum Frau & Beruf OWL und auch die Politik unterstützten die Produktion der Internetseite, die aktuell ausgestattet worden ist. Neben der Aufmerksamkeit für das Thema »Beruflicher Wiedereinstieg« aus Sicht vom Wiedereinsteigerinnen spielt die Kooperation und das Sensibilisieren heimischer Unternehmen eine wesentliche Rolle, um in diesem Feld lokal weiterzukommen, meinen die Akteure.

Hauptelement der Kooperation sei die Homepage www.unternehmen-und-familie.de, so die Organisatoren. Regionale Ansprechpartner, Kontaktstellen und grundsätzliche Informationen zum beruflichen Wiedereinstieg im Kreis werden auf den Seiten angeboten. Das Portal bietet laut Höxters Gleichstellungsbeauftragter Claudia Pelz-Weskamp auch den Unternehmen neueste Infos zum Thema Wiedereinstieg von Frauen. Familienfreundlichkeit werde konkret angesprochen. »Erstmals wurden im Kreis so grundlegende Informationen und Hilfsangebote so übersichtlich und schnell aufrufbar zusammengeführt«, schildern Gabriele Hanke (Frau & Beruf) und Dr. Josef Lammers (Vorsitzender Fundus).

Frauen bekommen Beratung

Auch im ländlichen Raum sei der Bedarf vorhanden, da viele Frauen nach Schwangerschaft und Erziehungspause den Sprung zurück in den Job schaffen wollten. Und da setze die Hilfe an, sich zurecht zu finden. Claudia Pelz-Weskamp legt wert darauf, das Angebot breit gestreut an die Frau zu bringen: Kinovorprogramme, Flyerauslagen und das Setzen vieler Hinweislinks auf anderen Internetseiten, wie auch bei den Kommunen, sei wichtig, um die Infos zu verbreiten. Auch einen Imagefilm gibt es auf der Internetseite. Dr. Lammers sieht in dem Angebot gute Entscheidungshilfen. Wie bekommt man Familie und Arbeit unter einen Hut? Wie läuft eine ertragreiche Altersvorsorge? Haushaltshilfen, Bewerbungen schreiben, Arbeitsmarkt, Babysitterpool, Weiterbildung, Elterngeld, Hilfe für Alleinerziehende, Kinderbetreuung und Beruf und Pflege: kein Themenbereich bleibt unerwähnt.

Man habe wenig neu erfunden, sondern einfach nur viele Infos von vielen Stellen sinnvoll gebündelt und präsentiert, so Oliver Verhoeven (GfW). Die Kommunikation mit heimischen Unternehmen und ihren Profilen wird als sehr wichtig für Wiedereinsteigerinnen – die als oft sehr gut ausgebildet gelten – erachtet. Sogar Betreuungszeiten in Schulen und Kindergärten sowie Kontakte werden aufgelistet. »Das ist das Wikipedia für Frauen«, meinte Dr. Lammers. Die Datenbanken auf der Internetseite seien regional in der Fülle und bei den Querverbindungen einmalig, lobten alle Beteiligten die Fleißarbeit vieler beteiligter Stellen. Das Sahnestück ist eine kreisweite Kinderbetreuungsdatenbank, die mit wenigen Klicks zur Transparenz über die Kinderbetreuungsangebote im Kreis Höxter beitragen kann.

Hintergrund für das Engagement vieler Stellen ist auch der oft beklagte Fachkräftemangel im Kreis Höxter. Informationen für Zuzügler seien sehr wichtig, auch damit die Familien nachziehen würden, so die Portal-Gestalter.

Startseite