1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Hoexter
  6. >
  7. Zwei Paare kämpfen um ein Nest

  8. >

Georg und seine »Neue« halten am Platz in Boffzen fest – Beringung erfolgt im Juni

Zwei Paare kämpfen um ein Nest

Boffzen (WB/iwas). Georg und seine »Neue« machen es sich in ihrem Liebesnest gerade gemütlich, als sich ihnen zwei unbekannte Störche nähern. »Sie scheinen noch ein geeignetes Plätzchen zum Brüten zu suchen«, weiß Storchenexperte Bernd-Jürgen Schulz, während er sie weiter durch sein Fernglas beobachtet. Aber Georg verteidigt sein Zuhause mit Haut und Haaren.

Achtung, Feind im Anflug: Georg, der sein Sommerquartier in diesem Jahr zum dritten Mal in Boffzen bezogen hat, muss sein Revier vor fremden Vögeln verteidigen. Foto: Isabell Waschkies

Auch in der Vogelwelt herrscht offensichtlich Wohnungsnot. Storch Georg, der Ende Februar aus dem Süden zurückkehrte und sich nun zum dritten Mal auf dem 19 Meter hohen Fabrikschornstein der alten Georgshütte ein Sommerquartier einrichtete , hat die Situation augenscheinlich im Griff. Seit März hat hat Storch Georg eine »Neue« an seiner Seite und zeigte sich frisch verliebt. »Das fremde Paar versucht es natürlich solange, bis es merkt, dass es keine Chance hat«, sagt Schulz, der als ehrenamtlicher Mitarbeiter für die Vogelwarte auf Helgoland zuständig ist. In diesem Jahr hat sich der 76-Jährige dazu bereit erklärt, die Beringung der Jungstörche in Boffzen vorzunehmen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Dienstag, 25. April, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Höxter.

Startseite