1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Impftermine auch über das Corona-Telefon des Kreises Höxter buchbar

  8. >

Die Corona-Zahlen aus dem Kreis Höxter

Impftermine auch über das Corona-Telefon des Kreises Höxter buchbar

Kreis Höxter

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Höxter ist von Mittwoch auf Donnerstag gestiegen, von 109,5 (Mittwoch) auf 116,7. Impftermine für die kreiseigenen Impfstellen in Lütmarsen und Warburg sind nun auch über das Corona-Telefon des Kreises Höxter zu buchen.

Symbolfoto. Foto: dpa

Laut LZG sind 49 Corona-Fälle am Mittwoch neu einberechnet worden. Die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 8344.

Zwei Menschen sind genesen, so dass 332 Personen momentan im Kreis Höxter offiziell mit Corona infiziert sind. Unverändert ist die Zahl der in Verbindung mit Corona verstorbenen Personen: 171.

Blick in die Städte

Bad Driburg: 51 (-4) aktiv Infizierte, Stadt-Inzidenz 89,9.

Beverungen: 34 (+3) aktiv Infizierte, Inzidenz 137,8

Borgentreich: 11 (-3) aktiv Infizierte, Inzidenz 23,5.

Brakel: 72 (-1) aktiv Infizierte, Inzidenz 186,1.

Höxter: 60 (+6) aktiv Infizierte, Inzidenz 119,3.

Marienmünster: 2 (+/-0) aktiv Infizierte, Inzidenz 20,4.

Nieheim: 22 (-1) aktiv Infizierte, Inzidenz 248,9.

Steinheim: 25 (-4) aktiv Infizierte, Inzidenz 103.

Warburg: 35 (+1) aktiv Infizierte, Inzidenz 61,1.

Willebadessen: 20 (+1), Inzidenz 73,6.

Im Landkreis Holzminden sind 3118 Personen mit Corona infiziert gewesen. Aktuell gibt es 260 aktive Fälle, darunter 33 Neuinfektionen. Der Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 145,3.

Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann ab sofort Impftermine für die kreiseigenen Impfstellen in Lütmarsen und Warburg auch über das Corona-Telefon des Kreises Höxter buchen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen zudem auch Terminabsagen entgegen. Erreichbar ist das Corona-Telefon unter der Nummer 05271/965 1111 montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr.

„Mit diesem neuen Telefon-Service möchten wir den Weg zum Impftermin weiter erleichtern, um noch mehr Menschen zu erreichen“, sagt Landrat Michael Stickeln. „Allein in dieser Woche sind in den beiden Impfstellen noch rund 600 Termine verfügbar.“

Anmerkung der Redaktion: Fallzahlen und Inzidenzwerte sind derzeit bundesweit kaum aussagekräftig, da wegen der Feiertage und des Jahreswechsels weniger getestet, untersucht und gemeldet wird. Eine Vergleichbarkeit mit anderen Wochen ist aller Voraussicht nach bis ins neue Jahr hinein nicht gegeben.

Startseite
ANZEIGE