1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. Kleines Fest – große Spende

  8. >

Liboriusschützen sammeln 2100 für Flutopfer in Ahrweiler

Kleines Fest – große Spende

Willebadessen

Die Schützen aus Willebadessen-Eissen freuen sich, den Opfern der Flutkatastrophe finanziell unter die Arme greifen zu können. So sammelten sie im Rahmen des Ersatzschützenfestes die beachtliche Summe von 2100 Euro ein.

Ein großer Dank gilt den Spendensammlern Bernd Becker, Zugführer der Foto: Schützenverein Eissen

Der Betrag wird auf das Spendenkonto der Kreissparkasse Ahrweiler überwiesen und kommt so der Katastrophenhilfe Altenahr zugute. So gelangt die Hilfe auf direktem Wege bei den Bedürftigen, teilen die Schützen mit.

Ausschlaggebend war die spontane Idee von Fähnrich Norbert Sievers. Auf dessen Anregung ließ Hauptmann Peter Friedrich beim Festakt mit Ehrungen, der am 17. Juli alternativ zum Schützenfest veranstaltet worden war, den Spendenhut herumgehen. Dieser kam bereits gut gefüllt wieder zurück.

Tags darauf wurde beschlossen, die Erlöse aus dem Kuchenbuffet „To Go“ ebenfalls mit in den Hut zu geben. Abgeschlossen wurde die Spendenaktion mit dem Überschuss aus einem privaten Frühschoppen auf dem Knollenhof, der am 19. Juli als Ersatz zum ausgefallenen Schützenfrühstück begangen worden war.

Der Vorstand des Schützenvereins bedankt sich und ist begeistert von der Hilfsbereitschaft seiner Mitglieder und derer, die sich an der Aktion beteiligt haben. Diese Solidarität untermauere einmal mehr die Werte des Vereins. Sie zeige, dass Notleidende auch in vergnüglicher Atmosphäre nicht vergessen würden und dass „Glaube, Sitte und Heimat“ keine Grenzen kenne.

Startseite
ANZEIGE