1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Kreis Höxter: Kunstwelten mit Profis entdecken

  8. >

Kostenlose  Kreativ-Angebot zur Ferienzeit für alle Jugendlichen im Kulturland - Anmeldung noch kurzfristig möglich

Kreis Höxter: Kunstwelten mit Profis entdecken

Kreis Höxter

Die nächste Runde ist eingeläutet: Sieben Künstlerinnen und Künstler in der Region öffnen im Kulturland Kreis Höxter ihre Ateliers für junge Menschen, die sich in kreativen Berufen erproben möchten.

Freuen sich auf die neue Projektrunde für alle interessierten jungen Leute (von links): Laura Schlütz (Verein Paderborner Kreaturen), Stephanie Koch (Kulturmanagerin des Kreises Höxter), Kreisdirektor Klaus Schumacher, Julia Ures, Nina Schiefelbein, Kristina Mengersen und Christina Pott. Foto: Kreis Höxter

Das Projekt „Kulturgeselle/Kulturgesellin“ bietet Jugendlichen passend zu den Herbstferien vom 1. bis zum 8. Oktober kostenlos die Chance, mit Unterstützung von Profis eigene künstlerische Projekte umzusetzen. Wer mitmachen möchte und zwischen 15 und 21 Jahre alt ist, kann sich noch anmelden. Das Angebot der kulturellen Bildung und Berufsorientierung wird bereits zum vierten Mal gemeinsam vom Kulturbüro des Kreises Höxter und vom Verein „Paderborner Kreaturen“ durchgeführt. „Wir haben im Kulturland eine lebendige und gut vernetzte Kunstszene, für die sich auch künstlerisch begabte Jugendliche begeistern“, sagte Kreisdirektor Klaus Schumacher bei der Vorstellung des Projektes „Kulturgeselle/Kulturgesellin“ im Kreishaus und dankte Land, Kreistag und Sponsoren für die Förderung.

Bis zu 36 Jugendliche im Kreis Höxter können in enger Zusammenarbeit mit etablierten Künstlerinnen und Künstlern eine Woche lang kreativ sein und dabei gleichzeitig Berufserfahrung sammeln. „Wir laden Jugendliche ein, kulturell aktiv zu sein und herauszufinden, was sie mit ihrer Kreativität für ihren weiteren Lebensweg bewirken können“, so Laura Schlütz aus Steinheim vom Verein „Paderborner Kreaturen“, die das Projekt gemeinsam mit Manfred Webel federführend organisiert.

Die Teilnehmenden schaffen dabei ein individuelles Kulturgesellenstück und erfahren zugleich, welche Ausbildungswege und Karrieremöglichkeiten es für Kreativberufe gibt. „Sieben Kulturschaffende aus verschiedenen Sparten begleiten die Jugendlichen als kreative Mentoren bei der Umsetzung ihrer künstlerischen Projekte“, freut sich die Kulturmanagerin des Kreises Höxter, Stephanie Koch, über die engagierte Mitwirkung. Dabei wachsen ihre Kompetenzen bei der Ideenentwicklung, schöpferischen Atelierarbeit, Umsetzung mit Werkstoffen und Handhabung von Medien und Techniken. Sie erkennen und entwickeln Begabungsschwerpunkte und lernen berufliche Perspektiven kennen.

Schmuck, Mode, Handwerk

Hier die Profis der Projekte 2022 : Die Steinheimer Textilkünstlerin und Designerin Laura Schlütz öffnet ihre „machart manufaktur“ für Zero-Waste-Fashion und Upcycling-Designs. Manfred Webel vom Verein Paderborner Kreaturen ist bekannt für partizipative Bewegungsskulpturen, für Mitmachkunst. Die Bad Driburger Schmuckdesignerin Christina Pott bietet die Möglichkeit, aus verschiedenen Materialien Schmuck zu gestalten. Die Künstlerin Kristina Mengersen aus Höxter experimentiert mit Bildern, Filmen und Tönen und bietet an, Mixed-Media-Collagen oder Video-/Sound-Installationen zu schaffen. Bei der Autorin und Lektorin Nina Schiefelbein aus Beverungen können die Jugendlichen Erfahrungen im literarischen Schreiben sammeln, eine Mischung aus Handwerk, Talent, Geduld und Begeisterung.

Geschichten für Social Media entwickeln

Und die Moderatorin Julia Ures und die Radio- und Fernsehredakteurin Elke Vieth aus Brakel vermitteln Moderationskenntnisse und das Handwerkszeug, um Geschichten für Social Media zu entwickeln und umzusetzen. Nach der gemeinsamen Auftaktveranstaltung, die am Samstag, 1. Oktober, um 11 Uhr im Kreishaus beginnt, werden die eigenen künstlerischen Projekte mit Profi-Unterstützung vom 2. bis 7. Oktober bei freier Zeiteinteilung in lockerer Atmosphäre umgesetzt. Das benötigte Material wird kostenfrei gestellt. Anmeldung: Wer beim Projekt „Kulturgeselle/Kulturgesellin“ mitmachen möchte, meldet sich jetzt direkt auf der Homepage „www.paderborner-kreaturen.de/kulturgeselle-in“ an. Webel: „Es sind noch einige Plätze frei!“

Startseite
ANZEIGE