1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Landwirt fordert Parkfläche für Holsterburg in Warburg

  8. >

Kritik an Zuwegung zur Burgruine in Warburg

Landwirt fordert Parkfläche für Holsterburg

Warburg

Die Holsterburg in Warburg ist ein beliebtes Ausflugsziel. Der etwa 1,2 Kilometer lange Weg zu dieser  Burgruine führt Auto- und Radfahrer sowie Spaziergänger allerdings über einen Feldweg, den auch Landwirte nutzen. Durch parkende Autos von Besuchern haben die Bauern und auch die Gäste des benachbarten Campingplatzes Eversburg aber häufig Probleme beim Rangieren mit ihren Fahrzeugen. Ein Landwirt fordert einen geeigneten Parkplatz auf dem Weg zur Holsterburg.

Von Silvia Schonheim

Wenn am Seitenstreifen geparkt wird, haben Landwirte mit ihren Maschinen und Anhängern Probleme, wenn sie aus dem Feldweg „Holsterburg“ kommen oder dort einfahren möchten. Foto: Silvia Schonheim

„Die Krönung war am Samstag ein riesiger Reisebus, der von der B 7 rückwärts in die Straße Anger gefahren ist und dort am Seitenstreifen geparkt hat, um seine Gäste zur Holsterburg zu bringen“, ärgert sich Landwirt Gregor Graute. „Mit einem Mähdrescher kommt man so bestimmt nicht durch die Kreuzung in Richtung Holsterburg und zu den dortigen Feldern“, sagt der Warburger.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE