1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. „Logistikzentrum Würgassen wird nur Sammellager“

  8. >

Wahlforum des WESTFALEN-BLATTES: Intransparentes Verfahren der BGZ kritisiert

„Logistikzentrum Würgassen wird nur Sammellager“

Kreis Höxter

Das drohende Atommülllager in Würgassen ist beim WESTFALEN-BLATT-Wahlforum lebhaft diskutiert worden.

Von Sabine Robrecht

Das WESTFALEN-Blatt hatte die Landtagskandidaten der Parteien für den Kreis Höxter nach Brakel zum WB-Talk-LTW2022 eingeladen. Friedrich-Wilhelm Hörr (links) und Matthias Goeken sitzen Michael Robrecht gegenüber. Foto: Frank Spiegel

„Wer A sagt wie atomares Zwischenlager, der muss auch B sagen wie B83 und B64“, sagte Matthias Goeken (CDU) spontan – um aber gleich im nächsten Atemzug deutlich klarzustellen: „Ich bin absolut gegen dieses Logistikzentrum, das letztlich nur ein atomares Sammellager für ganz Deutschland wird.“ Er wünsche sich, „dass meine Kollegen am Tisch sich für die Region stark machen und andere, modernere Systeme suchen, die möglich wären“. Er hätte es gut gefunden, so Goeken, wenn die zuständige Bundesministerin, Steffi Lemke von den Grünen, auch mal den Weg in den Kreis Höxter fände. Wer kommt, sei eine Staatssekretärin. Dieses Lager werde ein Milliardenprojekt. „Mag sein, dass die Grünen noch intervenieren können.“ Er sehe aber Wolken am Horizont aufziehen

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE