1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Feuer zerstört Mähdrescher: 75.000 Euro Schaden

  8. >

Dunkle Rauchwolken ziehen über das Nethetal

Feuer zerstört Mähdrescher: 75.000 Euro Schaden

Brakel/Hembsen

In Hembsen ist am Donnerstagnachmittag ein Mähdrescher in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei berichtet, war das Fahrzeug bei der Getreideernte oberhalb der Ortschaft am Berg im Einsatz. Die Feuerwehr Brakel hatte den Brand schnell unter Kontrolle und setzte auch Löschschaum ein. Ein kleiner Teil des Feldes um den Mähdrescher fing auch Feuer.

Von Michael Robrecht

In Hembsen ist am Nachmittag ein Mähdrescher ausgebrannt. Schaden: 75.000 Euro. Foto: Feuerwehr Brakel

Die Feuerwehr Brakel schilderte am Abend den Brand so: "Am Nachmittag waren unsere Einsatzkräfte aus Hembsen, Beller, Erkeln, Brakel, Bellersen, Bökendorf sowie die Löschgruppe Amelunxen und der Rettungsdienst im Einsatz um einen brennenden Mähdrescher sowie das angrenzende Feld zu löschen. Aufgrund der heißen Temperaturen und der extrem trockenen Vegetation wurde die Löschgruppe Amelunxen als „Tankfahrzeug“ mit mehr als 2000 Liter Löschwasser und die Löschgruppen Bellersen und Bökendorf nachalarmiert."

Nur noch ein Metallgerippe bleibt vom Mähdrescher übrig. Foto: Feuerwehr Brakel

Weitere berichten die Feuerwehrleute: "Mit Hilfe von örtlichen Landwirten und den eingesetzten Einsatzkräften der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Felder und Wälder verhindert werden. Der Mähdrescher brannte völlig aus, Menschen kamen nicht zu Schaden."

In den vergangenen beiden Wochen standen im Kreis während der Ernte so viele Felder und Maschinen im Flammen wie noch nie. Die große Trockenheit fordert ihren Tribut.

Dunkler Rauch ist über dem Nethetal zu sehen. Foto: Feuerwehr Brakel

Startseite
ANZEIGE