1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Marienmuenster
  6. >
  7. Besser mit der Demenz umgehen

  8. >

Kostenfreies Schulungsangebot für Angehörige

Besser mit der Demenz umgehen

Marienmünster (WB). Der praktische Umgang mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind, hat im Mittelpunkt eines Kursangebotes für Angehörige gestanden.

Haben sich in Sachen Demenz schulen lassen (von links): Katja Lehmann, Sonja Krawinkel, Ansgar Potthast, Monika Potthast, Michaela Hornung, Christiane Arndt, Wilfried Meyer, Petra Manz, Anni Meyer, Eva-Maria Meyer, Alexandra Fuhrmann, Helga Meyer, Elisabeth Eichmann, Eugen Rode, Gesina Rode, Angelika Niemann, Maria Klocke, Ivonne Wienke, Birgit Carl und Kerstin Peine mit Frank Möhle (Jung & Alt e.V.) und Ulrike Schafer (IKK classic). Foto: privat

Wie bekomme ich einen Zugang zum Demenzkranken, wie kann ich mit seiner Erkrankung angemessen umgehen? Diese Fragen und andere Themen waren Schwerpunkte eines Kurses über fünf Abende. Jung & Alt – ambulante Soziale Hilfen aus Kollerbeck führt seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der IKK classic regelmäßig solche Schulungsangebote für Angehörige von Menschen mit Demenz durch.

Gegenseitiger Austausch

»Der gegenseitige Erfahrungsaustausch der Kursteilnehmer ist das verbindende Element zwischen den diversen Themenschwerpunkten der Schulung«, betonte Kursleiter Frank Möhle von Jung & Alt. Die seit Jahren hohe Teilnehmerzahl zeige den Bedarf nach solchen Schulungsangeboten. Dieses Kursangebot wird auch zukünftig von Jung & Alt in Kooperation mit der IKK classic durchgeführt. Das betonte Ulrike Schafer, Pflegeberaterin bei der IKK classic, die den Kurs als Dozentin begleitet. Für die Teilnehmer ist das Angebot kostenfrei.

Startseite
ANZEIGE