1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Marienmünster
  6. >
  7. Familienfest im »Kloster der Klänge«

  8. >

Kulturstiftung und Philharmonische Gesellschaft OWL präsentieren Musikfest-Programm

Familienfest im »Kloster der Klänge«

Marienmünster (WB/rom). Seit 2006 veranstaltet die Philharmonische Gesellschaft OWL jährlich ein Musikfest für Kinder und Familien. Am 17. Juni findet es an der Abtei Marienmünster statt.

Thomas Trappmann (Philharmonische Gesellschaft), Martin Leins (Musikschule Höxter), Volker Schrewe (Jugendbläser »Oberwälder«), Hans Hermann Jansen (Kulturstiftung) und Rudolf Jäger (VerbundVolksbank OWL) freuen sich auf das Fest. Foto: Roman Winkelhahn

»Manchmal kommen Leute zu mir und staunen: ›Ich wusste gar nicht, dass eine Orgel so viele Töne hat‹«, erzählt Hans Hermann Jansen im Gespräch mit Thomas Trappmann, dem Geschäftsführer der Philharmonischen Gesellschaft OWL, die in diesem Jahr mit ihrem OWL-Familien-Musikfest in Marienmünster zu Gast ist.

Menschen Musik näherbringen

Jansen, künstlerischer Leiter der Gesellschaft der Musikfreunde der Abtei Marienmünster, ist begeistert von der Idee, mit einer solchen Veranstaltung dafür zu sorgen, dass noch mehr Menschen nach Marienmünster finden: »Das Musikfest reicht sich die Hand mit unserem Förderprogramm ›Landaufschwung‹«, erklärt er.

»Passgenau!« Es gehe sowohl im Programm der Kulturstiftung Marienmünster als auch beim OWL-Familien-Musikfest darum, den Menschen die Musik näherzubringen. Volker Schrewe, Leiter der Jugendbläser »Oberwälder« aus Bellersen, dazu: »Es geht auch um den ländlichen Bezug, darum, die Kinder vor Ort in kleinen Workshops zu erreichen.«

Schrewes Beitrag zum Musikfest: ein Mitmach-Konzert mit Waldhörnern, Trommeln und Panflöten, die vorher im Workshop Instrumentenbau selber gebastelt wurden. »Die Musik ist in der Abtei zuhause. Die inspirierende Atmosphäre ist natürlich ideal für das gemeinsamen Musizieren«, so Schrewe.

Für Hans Hermann Jansen sei das Fest neben den kleineren Formaten, die in Marienmünster angeboten werden, ein »ganz großes Plateau«. Der Plan: »Kinder und Familien niederschwellig mit der Musik konfrontieren«, erklärt Thomas Trappmann.

Buntes Programm

Dafür haben sich die Organisatoren ein buntes Programm einfallen lassen. Der Festauftakt wird um 11 Uhr mit einem Konzert der Mädchenkantorei aus Paderborn gefeiert, von 12 bis 16 Uhr findet der Workshop Instrumentenbau auf dem Konventsplatz statt, parallel dazu werden um 12.30 Uhr im Besucherforum Trommeln gebastelt. Um 13 Uhr finden im Konzertsaal ein Konzert des integrativen Ensembles aus Höxter sowie die Preisverleihung des Klassik-Preises der Philharmonischen Gesellschaft statt. Um 14 Uhr kann im Schafstall dem »Concertino Piccolino« gelauscht werden. Ab 14.30 Uhr wird im Abteigarten gesungen und ab 15.30 Uhr im Schafstall Musical gespielt. Das Finale um 16 Uhr bildet ein Abschlusskonzert.

Startseite
ANZEIGE