1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Frau (53) stellt sich Täter in Höxter mit Besen in den Weg

  8. >

Fahndung der Polizei läuft - Räuberischer Diebstahl mitten in der Stadt

Mit Besen: Frau stellt sich in Höxter Ladendieb in den Weg

Höxter

Couragierte Zeugen haben sich in der Höxteraner Innenstadt einem flüchtenden Ladendieb in den Weg gestellt. Aufhalten konnten sie ihn nicht, allerdings verlor er einen Teil der Beute.

Eine 53-jährige Zeugin hat sich in Höxter dem tatverdächtigen Dieb mit einem Besen mutig in den Weg gestellt. Foto: Harald Iding (Symbolfoto)

Die Polizei sucht nun nach ihm und einem möglichen Helfer. Ein Polizeisprecher sagte am Donnerstag: „Der unbekannte Mann war am Dienstag, 12. April, um 17.50 Uhr in einer Parfümerie in der Marktstraße aufgefallen. Er hatte mehrere Packungen mit Parfüm in eine Tasche gesteckt und das Geschäft verlassen.“

Als der Inhaber dies bemerkte, ihm folgte und aufforderte stehen zu bleiben, lief der Tatverdächtige los. In der angrenzenden Nagelschmiedstraße befand sich zufälligerweise eine Gruppe junger Frauen, die sich dem Tatverdächtigen in den Weg stellte. Zwei der weiblichen Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren wurden von dem Tatverdächtigen aber zu Boden gestoßen. Dabei wurden die Hosen der Jugendlichen beschädigt.

Eine 53-jährige Zeugin, die sich zeitgleich in der Nagelschmiedstraße vor ihrer Haustür aufhielt, stellte sich ebenfalls dem Tatverdächtigen mit einem Besen mutig in den Weg. Auch diese schubste der Dieb zur Seite und flüchtete weiter.

Die Polizei: „Ein paar Parfümpackungen verlor der Tatverdächtige unterwegs. Im Rahmen einer weiteren Fahndung konnte er aber nicht mehr angetroffen werden. Womöglich gehörte ein weiterer Mann zu ihm, der zum Zeitpunkt des Diebstahls eine Mitarbeiterin in ein Verkaufsgespräch verwickelte und dadurch ablenkte.“

Der Flüchtende wird beschrieben als männlich, 20 bis 23 Jahre, schlanke,sportliche Statur, 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat dunkle, kurze Haare, dunkler Hauttyp, schwarze Bekleidung und trug einen schwarzen, hochwertigen Rucksack. Der Kunde im Laden wird beschrieben als männlich, etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, dunkler Hauttyp, lockige, dunkle Haare, Jeans, heller Pullover.

Zwei weitere Vorfälle in Höxter

Dieser räuberische Diebstahl könnte laut Ermittler in Zusammenhang mit zwei weiteren Vorfällen stehen, die sich ebenfalls im Laufe des Dienstages (12. April) in der Höxteraner Fußgängerzone ereignet haben. Um 13.50 Uhr hatte ein unbekannter Tatverdächtiger in der Stummrigestraße die nicht verschlossene Beifahrertür eines Bullis geöffnet, um eine darin liegende Kamera zu entwenden. Der Besitzer bemerkte das noch, riss dem Unbekannten die Kamera aus der Hand und hielt ihn zunächst fest. „Der Unbekannte konnte sich jedoch losreißen und flüchten. Gleichzeitig entfernte sich eine zweite männliche Person.“ Außerdem wurde gegen 10.25 Uhr in der Stummrigestraße einem 84-jährigen Passanten ein Portemonnaie aus der Hosentasche gezogen, in dem sich Ausweispapiere und Bargeld befanden.

Kriminalpolizei Höxter bittet um Hinweise

Der Mann war zunächst von einem jungen Fußgänger angerempelt worden, während ein anderer Mann nach der Geldbörse griff. „In beiden Fällen ist die Beschreibung der beiden Verdächtigen ähnlich wie bei dem Diebstahl in der Parfümerie“, teilt die Behörde mit. Die Kriminalpolizei Höxter bittet nun um Hinweise zu den Verdächtigen unter Telefon 05271/962-0.

Startseite
ANZEIGE