1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Bürgerwindpark soll in Oeynhausen entstehen

  8. >

"Unsere einzige Chance"

Bürgerwindpark soll in Oeynhausen entstehen

Nieheim-Oeynhausen

Die ersten Gutachten sind fertig, in einigen Wochen können die Antragsunterlagen beim Kreis Höxter eingereicht werden. „Wir hoffen, dass wir dann 2024 mit dem Bau beginnen können“, sagt Thomas Besche aus Oeynhausen. Er ist einer der Sprecher von mehr als 40 Flächeneigentümern, die bereits seit zwei Jahren den Bürgerwindpark Oeynhausen planen.

Von Ralf Brakemeier

Planen den Bürgerwindpark Oeynhasuen (von links): Klaus Heuwinkel, Dirk Hillebrand mit Sohn Noah sowie Henrdik Besche mit Vater Thomas. Foto: Ralf Brakemeier

Südlich von Oeynhausen sollen am Bilster Berg, unterhalb der Rennstrecke, sechs Windenergieanlage (WEA) mit einer Gesamtleistung von 40 Megawatt entstehen. Der Klimawandel nimmt immer konkretere Formen an, der Krieg in der Ukraine macht die Abhängigkeit von Energielieferanten aus dem Ausland immer deutlicher, durch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge und Wärmepumpen für unsere Häuser wird sich der Stromverbrauch in den kommenden Jahren vervielfachen. Bio- und Solarenergie, Wasser- und Windkraft sind die einzigen Ressourcen, die hierzulande zur Verfügung stehen, um den stetig steigenden Strombedarf zu decken. „Was wir hier planen ist am Ende unsere einzige Chance“, ist sich Klaus Heuwinkel sicher. Gemeinsam mit Besche und Dirk Hillebrand fungiert er als Sprecher der Bürgerwind Nieheim-Oeynhausen GbR (Personengesellschaft).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE