1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Was verbraucht im Nieheimer Käsemuseum so viel Strom?

  8. >

Energetische Sanierung laut Prüfung ohne großen Aufwand möglich

Was verbraucht im Nieheimer Käsemuseum so viel Strom?

Nieheim

Das Käsemuseum soll nach dem Willen der Stadt Nieheim als Museum und Veranstaltungsort erhalten bleiben. Nach Ratsbeschluss sollte dazu zunächst einmal eine energetische Überprüfung des Gebäudes stattfinden. Ingenieur Jürgen Lange aus Paderborn stellte nun die Ergebnisse dieser Überprüfung bei der Ratssitzung am Donnerstag vor – und präsentierte überraschende Erkenntnisse und unerwartete Rätsel.

Das Käsemuseum soll als Veranstltungsort für die Stadt Nieheim erhalten bleiben. Dazu ist zunächst eine verbesserte Dämmung der obersten Geschossdecken nötig. Foto: Ralf Brakemeier

Zunächst einmal: Eine energetische Sanierung des Käsemuseums ist nach Erkenntnissen des Experten durchaus möglich und auch mit vergleichsweise geringem Kostenaufwand zu haben. Allerdings haben Lange und sein Team auch Schwächen festgestellt: So fehlt bei der Dämmung der obersten Geschossdecken eine Luftdichtheitsbahn. Die Folge sei, so schildert der Ingenieur, dass warme, aufsteigende Luft nach oben hin abfließe und selbst beim dauerhaften Heizen des Gebäudes eine unangenehme Zugluftwirkung entstehe. Eine Luftdichtheitsprüfung, hier wird mittels eines Gebläses ein Überdruck im Gebäude erzeugt, konnte nicht durchgeführt werden. Jürgen Lange: „Wir waren gar nicht in der Lage, einen messbaren Druck aufzubauen. Die Luft ist sofort nach oben hin entwichen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE