1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Hegering Nieheim setzt sich für Naturschutz und Biotopverbesserung ein

  8. >

Thomas Besche ist neuer zweiter Vorsitzender

Hegering Nieheim setzt sich für Naturschutz und Biotopverbesserung ein

Nieheim

Der Hegering Nieheim hat einen neuen Vorstand gewählt. Markus Ahlemeyer wurde als erster Vorsitzender bestätigt. Als zweiter Vorsitzender wurde Thomas Besche neu gewählt. Schriftführer Markus Lohr und Kassierer Felix Dreier führen ihr Amt für weitere drei Jahre aus, was durch die Wiederwahl bestätigt wurde.

Der neue Vorstand des Hegerings Nieheim (von links): Manfred Kreft, Thomas Besche, Alexandra Ahlemeyer, Markus Ahlemeyer, Florine Wendenburg, Felix Dreier, Anke Hoppe und Markus Lohr. Foto: Privat

Auch Manfred Kreft steht für sein Amt als Schießobmann weitere drei Jahre zur Verfügung. Im erweiterten Vorstand wurden die Ämter „Hundewesen“ und „Naturschutz“ an Alexandra Ahlemeyer und Anke Hoppe neu vergeben. Wieder gewählt wurden Florine Wendenburg („Rollende Waldschule – Lernort Natur“) und Helmut Wiegelmann („Brauchtum Jagdhornblasen“). Den ausscheidenden Vorstands-Mitgliedern Hans-Josef Scheips, Willi Boldewin und Uwe Killiczek dankte Ahlemeyer für ihre Arbeit im Vorstand.

Der Hegering Nieheim ist ein Zusammenschluss der Jäger und Jagdpächter im Stadtgebiet Nieheim. Der Verein engagiert sich im Naturschutz, Biotopverbesserung und -vernetzung und ist in der Umweltbildung für Schulen und Kindergärten tätig. 2021 wurden am Lattbergturm in Entrup 500 bienenfreundlichen Baum- und Straucharten mit den hiesigen Kindergärten angepflanzt. Außerdem wurde eine Vogelschutzhecke neu bepflanzt und mit einem Schutzzaun versehen. Zur Zeit steht die Anschaffung einer Drohne mit Wärmebildkamera zur Kitz-Rettung im Fokus. Damit soll im kommendem Jahr, vor der Mahd, die Wiesen nach Kitzen und anderen Kleintieren abgesucht werden.

Startseite
ANZEIGE