1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Holztage eröffnet: »Hier ist Holz der Star«

  8. >

20 Jahre »Holztage« in Nieheim – Wochenende voller Programm

Holztage eröffnet: »Hier ist Holz der Star«

Nieheim (WB). Gerne auf dem Holzweg sind die Nieheimer, wenn alle zwei Jahre die »Holztage« tausende Besucher anlocken. Hier ist Holz der Star. In sämtlichen Facetten. Sei es als Kunst oder Möbel oder Brennstoff in Form von Holzscheiten und Pellets. Am Freitagabend sind die Holztage in der Grundschulaula eröffnet worden.

Michael Robrecht

Volles Haus am Freitagabend bei der Eröffnung der Holztage in Nieheim: (von links) Bürgermeister Rainer Vidal, Dr. Heinrich Bottermann (Staatssekretär im NRW-Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), ARD-Wetterexperte Donald Bäcker und Roland Schockemöhle (Leiter Regionalforstamt) in der Aula der Grundschule Nieheim. Foto: Michael Robrecht

An diesem Freitag werden die »Holztage« am Abend eröffnet. Das Marktgeschehen mit viel Programm spielt sich dann am Samstag, 31. August, und am Sonntag, 1. September, jeweils ab 11 Uhr rund um die Stadthalle und den Sportplatz ab. Anlässlich der Tage besucht am Freitagvormittag Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl Nieheim. Sie will den Zuwendungsbescheid für das Städtebauförderungsprogramm des Landes an die Stadt übergeben. Sie besichtigt auch das Richterhaus. Um 18 Uhr beginnt die Eröffnungsveranstaltung mit dem bekannten TV-Klimareferenten Donald Bäcker in der Aula der Katholischen Grundschule. Ein Kulturprogramm schließt sich an. Das Programm am Samstag, 31. August, und am Sonntag, 1. September, orientiert sich an dem bewährten Format der Vorjahre. Nieheims Bürgermeister Rainer Vidal erinnert daran, dass es die »Holztage« seit 20 Jahren gibt und sie ein überregionales Publikum ansprechen würden. Das Thema Wald sei stark präsent. Die Veranstaltung locke Fachpublikum sowie auch breite Kreise der Bevölkerung an.

Holz ist aktueller Nachrichtenlieferant

Brennender Amazonas-Regenwald, zunehmende Stürme mit großen Schäden auch im Kreis Höxter, Borkenkäferplage: Holz ist aktueller Nachrichtenlieferant. In Zeiten des Klimawandels und Klimaschutzes geraten Worte wie »Fichtensterben« immer mehr in den Vordergrund. »Wenn der Wald schreien könnte, würde er es tun.« Das sagte Jan Preller, Regionalforstamt Hochstift, bei der Vorstellung des »Holztage«-Programms. Die Nieheimer Holztage seien seit 1999 Vorreiter bei bestimmten Holzthemen gewesen. »Der Wald wird sich wandeln«, weiß Jan Preller. Die Förster hätten es bemerkt ebenso wie die privaten und öffentlichen Waldbesitzer im Kreis. Verständnis für die Erkenntnisse und Veränderungen gelte es weiter zu vermitteln.

Donald Bäcker spricht

Eine populäre »Fachkraft« wird diesen Part zu Wetter und Klima bei den Holztagen unter anderem übernehmen und soll mit ihren Ausführungen die Menschen erreichen: Donald Bäcker, er tritt im ARD-Morgenmagazin auf und ist einer der Moderatoren der Sendung »Wetter vor acht«.

Ursula Heinen-Essen ist Schirmherrin

Schirmherrin der »Holztage« ist Ursula Heinen-Essen, NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz. Sie bricht eine Lanze für das heimische Holz: Das sei ein multifunktionaler Werkstoff mit großem Nutzen für viele Branchen und Menschen. Auch in den Nieheimer Wäldern sehe man, was der globale Klimawandel durch Stürme auslöse. Wichtig sei es jetzt, die Forsten auf die Auswirkungen vorzubereiten. Das sei die vorrangige Aufgabe für den Waldbesitz. Das Land stelle auch kurzfristige Hilfen zur Verfügung, um die Borkenkäfer abzuwehren und die Schadflächen wieder neu zu bewalden. Das sei besonders für den waldreichen Kreis wichtig.

Das Programm

Freitag, 30. August: 11.30 bis 13 Uhr Besuch von Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl in Nieheim, Richterhaus. 18 Uhr Klima-Vortrag von ARD-Morgenmagazin-Wetterfrosch Donald Becker in der Grundschulaula; ab 19.15 Uhr Kulturprogramm mit »Wildes Holz« und »Matthias Reuter«.

Samstag, 31. August : 11 Uhr Eröffnung der Stände von 100 Ausstellern aus ganz Deutschland rund um Sportplatz und Stadthalle Nieheim; 13 Uhr Ginkgo-Baumpflanzung im Park; 14 Uhr Führung zu den Nieheimer Flechthecken ab Pavillon; 14 Uhr und 16 Uhr Vorführungen der Hundeschule Sarah Kamin auf Sportplatz; 14.30 Uhr Schau Adlerwarte Berlebeck auf Sportplatz; 17 und 19 Uhr Walking-Act »Firedancer Feuerclowns«; ab 18 Uhr Musik und Tanz in der Stadthalle; 21 Uhr Feuershow auf Vorplatz Stadthalle; 22 Uhr Höhenfeuerwerk.

Sonntag, 1. September: 10.30 Uhr Messe mit Jagdhornbläsercorps Hegering Nieheim in katholischer Kirche; 11 Uhr Stände öffnen; 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag der Geschäfte im historischen Ortskern; 11 Uhr Försterinnen-Wanderung in den Wald ab Klimapavillon; 14 Uhr Führung zu den Nieheimer Flechthecken ab Pavillon; 14 Uhr Kreisjägerschaft auf Sportplatz »Gebrauchshunde zur Jagd«; 14.30 Uhr Vogelpflegestation Essenthoer Mühle auf Sportplatz; 18 Uhr Friedensgebet zur Erinnerung an »80 Jahre Beginn 2. Weltkrieg« in katholischer Kirche.

Angebote: Beide Tage 11 bis 17 Uhr kostenloser Bus-Shuttle zur Livepräsentation im Sägewerk Freitag ab Wendekreis Kupferschmiede; Zeltlager Waldjugend (Sportplatz am Kreuz); Klanginstrumente zum Bespielen (Wiese Stadthalle); Holzrücken mit Pferden (Wiese am Park); Kinderprogramm Jugendtreff (Wiese Tretbecken); Modellbauer (Feuerteich/Pausenhalle alte Grundschule); Deutz Holzwerkstatt (Schulhof alte Grundschule); Drechsler mit Vorführung (Stadthalle); Stelzenläufer Birke und Vogelbaum.

Startseite