1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Neues Nieheimer Karnevals-Spiel

  8. >

Würfelspiel ab dem 29. Januar erhältlich

Neues Nieheimer Karnevals-Spiel

Nieheim

Weißt Du, wo die Wanderkatze steht? Könntest Du auf Anhieb ein Nieheimer Karnevalslied anstimmen? Diese und andere spannende Fragen und Aufgaben sind im neuen Nieheimer Karnevalsspiel zu meistern.

Die Nieheimerin Marina Peine präsentiert das von ihr entworfene "Olle meh"-Spiel. Foto: NKG

Im Uhrzeigersinn ziehen die karnevalistisch begeisterten Spieler mit ihren Spielfiguren durch die Straßen Nieheims. Dabei treffen sie immer wieder auf neue Aktionsfelder. Ideengeber war Vizepräsident Dirk Guse.

Er wandte sich an seine Nachbarin Marina Peine, von der er wusste, dass sie karnevalistisch aktiv und künstlerisch begabt ist. Inzwischen porträtiert sie die Prinzenpaare Nieheims und tanzt in der Prinzengarde. Sie war von Dirks Idee schnell überzeugt und fing an, das Spiel auszuklügeln und zu gestalten. Aus handgemalten Gebäuden und Straßen entstand nach und nach der Spielweg durchs Städtchen.

Das fertige Spiel stellten Marina und ihre Mutter Conny dem Vorstand des Karnevalsvereins vor. Dieser war begeistert. Zusammen beschlossen sie, das Spiel zu vervielfältigen. Christoph Hesse von Egge-Design unterstützte bei der Umsetzung. Exklusive Katzenspielfiguren produzierte Oliver Nagel mit einem 3D-Drucker. Damit waren alle Voraussetzungen gegeben, um es auf den Karnevals-Markt zu bringen, Marina Peines gestaltetes buntes Brettspiel.

Ab dem NKG-Jubiläum 80 + 11 Jahre Karneval am Sonntag, 29. Januar, ist das Spiel zum Preis von 22,22  Euro erhältlich. Verkaufsstellen sind das Tourismusbüro Nieheim, das Blumenhaus Drewes und die Lotto-Annahmestelle „Bei Bea“. Da Marina Peine die Zeit von Januar bis Juli in Ghana verbringt, war sie zum Verkaufsstart nicht mehr vor Ort. Dennoch freut sie sich aus der Ferne über alle, die Freude an dem Karnevalsspiel haben.

Startseite
ANZEIGE