1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Nieheim
  6. >
  7. Schützen in Holzhausen feiern 300-jähriges

  8. >

Königsschießen am Sonntag - Stadt Schützenfest im nächsten Jahr

Schützen in Holzhausen feiern 300-jähriges

Nieheim-Holzhausen

Holzhausen eröffnet die Stadtschützenfest-Saison. Am Sonntag, 2. Oktober, lädt die St. Johannes Schützenbruderschaft zu ihrem Königsschießen ein. Mit dem Ausschießen eines neuen Würdenträgers für das kommende Schützenjahr soll der erste Grundstein für ein erfolgreiches Stadt- und Jubiläumsschützenfest 2023 gelegt werden.

Holzhausener Schützen damals und heute. Die St. Johannes Schützenbruderschaft feiert im kommenden Jahr das Jubiläum ihres 300-jährigen Bestehens. Foto: St. Johannes Schützenbruderschaft

 Die Holzhausener Schützen treten um 19 Uhr in der frisch renovierten Schützenhalle an. Gegen 20.30 Uhr soll der neue König proklamiert werden, ehe anschließend die Partyband Dolce Vita für gute Musik und Partystimmung sorgt. Tags darauf rundet ein ausgiebiges Schützenfrühstück mit musikalischer Begleitung des Musikvereins Steinheim das Festwochenende ab. Im Jahr 1723 gegründet, ist die St. Johannes Schützenbruderschaft mit ihrem 300-jährigen Bestehen im nächsten Jahr die älteste Institution des Dorfes.

Dieses besondere Jubiläum soll im kommenden Juni gebührend gefeiert werden. Da man neben dem eigenen Wiegenfeste auch noch das Stadtschützenfest im Dorf feiert, freut sich der Vorstand der St. Johannes Schützenbruderschaft besonders auf die anstehenden Veranstaltungen. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde einiges in der Schützenhalle getan. Außen und Innenwände wurden gestrichen, neue Tische bestellt, neue Türen eingebaut, der Boden sowie sämtliche Schilder und Lampen wurden gesäubert.

Am kommenden Sonntag wird der Schützenkönig 2023 in Holzhausen ermittelt. In diesem Jahr wird das 300-Jährige mit dem Stadtschützenfest im Dorf gefeiert. Foto: St. Johannes Schützenbruderschaft

„Wir freuen uns sehr auf das Königsschießen. Endlich ist die lange Durststrecke, während der keine Veranstaltungen stattgefunden haben, vorbei. Es wurde in der letzten Zeit einiges in die Halle und die Bruderschaft investiert. Ich hoffe, dass wir die geleistete Arbeit und natürlich einen neuen König präsentieren können. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und gute Stimmung“, so Adjutant Christian Kukuk.

Startseite
ANZEIGE