1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Pfingsten auf dem Heiligenberg bei Höxter-Ovenhausen

  8. >

Festredner Professor Christoph Stiegemann spricht über Corvey-Jubiläum

Pfingsten auf dem Heiligenberg bei Höxter-Ovenhausen

Höxter-Ovenhausen

Nach zweijähriger coronabedingter Einschränkung begeht die Kirchengemeinde Ovenhausen im Pastoralverbund Corvey die Pfingstfeierlichkeiten auf dem Heiligenberg am kommenden Montag, 6. Juni, wieder in traditioneller Art und Weise mit Prozession, Festgottesdienst und Beisammensein. Festredner ist der ehemalige Direktor des Diözesanmuseums Paderborn, Professor Dr. Christoph Stiegemann.

Bearbeitet von Sabine Robrecht

Die St.-Michaelskapelle auf dem Heiligenberg ist ein besonderer Glaubensort im Kreis Höxter. Die Pfingstfeierlichkeiten auf dem Heiligenberg haben Tradition. Foto: Dr. Christoph Heuter

Der renommierte Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher leitet das wissenschaftliche Kompetenzteam der Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey und stellt seine Pfingstbotschaft unter den Titel „Was uns in Corvey erwartet: Wo kommen wir her? Wie wird es lebendig für die Zukunft?“

Im Mittelpunkt stehen die Planungen zur Visualisierung der Geschichte des bedeutenden Weserklosters und heutigen Welterbes mit Hilfe digitaler Tools. Die didaktische Erschließung des karolingischen Westwerks trägt das Leitwort „Von Engeln bewacht – die Himmelsstadt“. Moderne Medien lassen die künstlerische Ausgestaltung des Johanneschores, die Corvey zum Welterbe adelt, in Wechselwirkung mit dem authentischen Ort auferstehen. Fragmentarisch erhaltene Wandmalereien aus der Erbauungszeit der Abtei erleben ohne jeglichen Eingriff in ihre sensible Substanz eine glanzvolle Renaissance.

Stellwände ergänzen Ausführungen

Diese vielversprechenden Planungen unter der Ägide von Professor Stiegemann bringen Corvey neu zum Leuchten und befinden sich auf der Zielgeraden. Die Ausführungen des Festredners werden durch insgesamt sieben Stellwände ergänzt, auf denen die aktuellen Planungen der multimedialen Installation im Welterbe anschaulich dargestellt sind.

Die Kirchengemeinde Ovenhausen spannt mit den Pfingstfeierlichkeiten ganz bewusst einen Bogen nach Corvey. Denn die ehemalige Benediktinerabtei am Weserbogen ist 822, also vor genau 1200 Jahren, gegründet worden. Das kleine Gotteshaus auf dem Heiligenberg ist mit Corvey eng verbunden: Die Kapelle inmitten malerischer Natur ist im Jahr 1078 durch Mönche der Benediktinerabtei gegründet worden.

Autoaufkleber zum Corvey-Jubiläum

Die Pfingstfeierlichkeiten auf dem Heiligenberg dienen gemeinsam mit dem Vitusfest am Sonntag, 19. Juni, der Einstimmung auf die im September beginnenden Feierlichkeiten zum 1200-jährigen Klosterjubiläum. „Jeder Gast auf dem Heiligenberg erhält in diesem Jahr einen Autoaufkleber zum Corvey-Jubiläum gratis zur Erinnerung“, kündigt der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Ovenhausen an.

Professor Dr. Christoph Stiegemann spricht am Pfingstmontag auf dem Heiligenberg. Er leitet das wissenschaftliche Kompetenzteam der Kirchengemeinde Corvey zur Erschließung des karolingischen Westwerks. Foto: Kalle Noltenhans

Der Pfingstmontag auf dem Heiligenberg ist eines der Leuchtturmprojekte im Pastoralverbund Corvey – eine Kundgebung christlichen Glaubens und gelebter christlicher Überzeugung. Die Veranstaltung will einen Impuls zur Ökumene geben. Die Fürbitten sprechen Pfarrer Wirth und Gemeindereferent Esau.

Der Heiligenberg gilt als spiritueller Ort, von dem insbesondere nach Corona und in Zeiten des Ukrainekonfliktes eine Botschaft in die Region ausgehen soll. „In diesem Jahr verbinden wir mit den Pfingstfeierlichkeiten den Dank an alle Helferinnen und Helfer, die in Lütmarsen und Ovenhausen nach dem Tornado am 20. Mai ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität und der gegenseitigen Unterstützung gegeben haben. Wir sind zutiefst dankbar, dass in unseren Dörfern niemand ernsthaft verletzt wurde“, betonen die Organisatoren.

Prozession aus Ovenhausen

Der Festtag beginnt um 9.15 Uhr mit dem Auszug der Pfingstprozession von der Pfarrkirche Ovenhausen zum Heiligenberg. Um 10 Uhr schließt sich der Festgottesdienst an. Die musikalische Umrahmung übernehmen die Blaskapelle Ovenhausen und die Männergesangvereine aus Bosseborn und Ovenhausen. Nach der Festmesse verweilen die Gäste bei einem Imbiss, Getränken und Musik an der Heiligenbergkapelle. Die Blaskapelle Ovenhausen sorgt für die die musikalische Unterhaltung. Ausklang ist gegen 13 Uhr. Die Kollekte und der Erlös aus Imbiss und Getränken dienen dem Unterhalt der St. Michaelskapelle.

Bestuhlung für 500 Gäste

Die Helferinnen und Helfer bereiten eine Bestuhlung für 500 Menschen vor. Toiletten werden bereitgestellt. Außerdem wird ein kostenloser Bustransfer angeboten. Die Zeiten: 9 Uhr Brenkhausen Denkmal, 9.10 Uhr Lütmarsen Kirche, 9.20 Uhr Ovenhausen Kirche, 9.30 Uhr Bosseborn Haltestelle, Rückfahrt des Busses kurz nach Ende der Hl. Messe.

Die Kirchengemeinde Ovenhausen freut sich auf viele Besucher aus dem Pastoralverbund Corvey und der Region.

Startseite
ANZEIGE