1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Realschule Höxter: Zeugnisse übergeben

  8. >

54 Absolventen erlangen die „Mittlere Reife“

Realschule Höxter: Zeugnisse übergeben

Höxter

In der Aula der Realschule Höxter konnten   54 Realschulabsolventen ihre Zeugnisse zur „Mittleren Reife“ in einem feierlichen Rahmen in Empfang nehmen.

.Die Klasse 10 a der Realschule Höxter Foto: Realschule Höxter

Zu den Gratulanten zählten neben Eltern und Lehrkräften auch der Bürgermeister Daniel Hartmann, der Schuldezernent Stefan Fellmann, die Koordinatorin der Stadt Höxter Brigitte Husemann sowie die Schulpflegschaftsvorsitzende Kathrin Polzin.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Schulband der Realschule Höxter.

Nach  der Begrüßung des Konrektors  Christoph Arendes ergriff Bürgermeister Hartmann das Mikrofon.

Seine Dankesworte richteten sich an die Eltern und Erziehungsberechtigten sowie Lehrerinnen und Lehrer, die den Heranwachsenden einen „virtuellen Werkzeugkoffer“ auf ihren weiteren Lebensweg mitgegeben haben.

Mit einem prägnanten Satz: „Ihr seid das Wertvollste für unsere Stadt, denn ihr seid unsere Zukunft“ konnte der Bürgermeister den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung ihres Schulabschlusses nicht deutlicher ausdrücken. Er gratulierte ihnen dazu und wünschte ihnen viel Erfolg und Freude auf ihren weiteren Lebensweg.

Im Anschluss daran erzählten die Schülervertreter Noah Mahari (10b) und Gerges Saad (10b) von den schönen Erlebnissen während der sechs Realschuljahre. Sie bedankten sich bei den Eltern, Lehrkräften und Freunden, die sie geformt und gestärkt haben, um diesen Lebensabschnitt erfolgreich meistern und den Beginn einer neuen Zeit hoffnungsvoll entgegensehen zu können.

Die Klasse 10 b der Realschule Höxter. Foto: Realschule Höxter

Mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe „Reisen heißt nicht nur anzukommen, sondern auch unterwegs zu sein.“ veranschaulichte Schulpflegschaftsvorsitzende Kathrin Polzin den Absolventen, dass zwar ihre gemeinsame, erlebnisreiche Reise an der Realschule jetzt vorbei sei, sie sich aber immer auf ihrer persönlichen Reise befinden werden. Und dafür, für ihren weiteren Lebens- und Bildungsweg, wünschte sie ihnen im Namen der Elternschaft alles Gute und viel Erfolg.

„Mit dem Abschluss habt ihr schon ganz viel geschafft, macht etwas daraus, ihr habt es in der Hand“, motivierte anschließend Konrektor Christoph Arendes den Abschlussjahrgang, welcher nach dem Erreichen des wichtigen Etappenziels nun zum Neuanfang startet.

Es konnten 23 von den insgesamt 54 Absolventinnen und Absolventen einen Q-Vermerk erreichen, der ihnen den Besuch einer gymnasialen Oberstufe ermöglicht. Einige von ihnen werden diese Möglichkeit nutzen, andere werden eine Fachoberschule besuchen oder eine Ausbildung beginnen.

Außerdem dankte  Christoph Arendes den Eltern für ihr Vertrauen, dass sie ihre Kinder vor sechs Jahren hier an der Realschule angemeldet haben und somit auch für den Weiterbestand unserer Schule beigetragen haben.

Die in diesem Schuljahr neu gegründete Schulband unter Leitung von Realschullehrer   Oliver Cebul und Schulsozialarbeiter  Devin Coskun sorgte für die musikalische Unterhaltung während der Feierlichkeiten, die viel Applaus für ihren ersten Auftritt mit Sängerin Greta Pollmann erhalten konnten.

Alphabetisch geordnet erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre schwer erarbeiteten und lang ersehnten Abschlusszeugnisse aus den Händen ihrer Klassenlehrer  Thorsten Scholle (10a) und  Detlef Wohlfahrt (10b). Bürgermeister  Hartmann, Konrektor  Arendes und die Schulpflegschaftsvorsitzende  Polzin gehörten ebenfalls zu den ersten Gratulanten.

Startseite
ANZEIGE