1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. Reh und Kalb nicht vom Wolf gerissen

  8. >

Försterin Friederike Wolff werden aus drei Orten im Kreis Höxter verendete und angefressene Tiere gemeldet

Reh und Kalb nicht vom Wolf gerissen

Borgentreich/Beverungen/Warburg

Nicht immer ist es ein Wolf gewesen, wenn tote und angefressene Tiere in der freien Natur oder auf einer Weide entdeckt werden. Das trifft auch auf Fälle zu, die im Altkreis Warburg gefunden wurden.

Von Ralf Benner

Waldarbeiter hatten am 28. April und 3. Mai zwischen Willebadessen und Lichtenau diesen Wolf gefilmt.Foto: Niko Hanhikoski Foto: Foto: Niko Hanhikoski

Der Wolfsbeauftragten im Kreis Höxter, Friederike Wolff, sind in den vergangenen Tagen von besorgten Bürgern und Haltern gleich aus drei Orten im Kreis zwei verendete Rehe und ein totes Kalb gemeldet worden. „Füchse und Vögel haben die Kadaver gefressen“, gibt die Försterin in zwei Fällen Entwarnung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!