1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Retter zieht Unfallopfer aus brennendem Auto

  8. >

36-Jähriger wird zwischen Merlsheim und Reelsen schwer verletzt

Retter zieht Unfallopfer aus brennendem Auto

Nieheim/Bad Driburg

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 951 zwischen  Merlsheim und  Reelsen ist  am Sonntag ein Nissan Qashqai zunächst gegen einen Baum geprallt und dann in Brand geraten.

Von Marius Thöne

Bevor der Wagen ausbrannte, konnte der 36-jährige Fahrer gerettet werden. Foto: Polizei Höxter

 Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer konnte den schwer verletzten Unfallfahrer noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien, bevor es vollständig ausbrannte.

Der Unfall ereignete sich gegen 21.10 Uhr. Nach erster Einschätzung der Polizei war der 36-jährige Nissan-Fahrer aus Merlsheim kommend in Fahrtrichtung Reelsen unterwegs. In einer Rechtskurve kam er aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einige Meter über den Grünstreifen und prallte dann gegen einen Baum.

Daraufhin fing der Wagen im Motorraum Feuer. Ein zufällig entgegenkommender Autofahrer sah den brennenden Wagen am Straßenrand, hielt an und konnte den Nissan-Fahrer, der sich noch angeschnallt auf dem Fahrersitz befand, aus dem Fahrzeug ziehen. Gemeinsam mit zwei weiteren Zeugen kümmerte er sich um die Erstversorgung, bis die Rettungskräfte eintrafen.

Der Nissan-Fahrer wurde anschließend aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten das Unfallfahrzeug schnell löschen, aber nicht verhindern, dass es vollständig ausbrannte. Der Sachschaden wird einschließlich zweier verbrannter Bäume auf rund 25.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an.

Startseite