1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. Schützen bieten Foto-Rundgang an

  8. >

Borgentreicher wollen an vergangene Feste erinnern – Bilder werden ab Pfingsten gezeigt

Schützen bieten Foto-Rundgang an

Borgentreich

Wie kann man das Schützenfest-Gefühl in die Bevölkerung bringen? Diese Frage stellt sich wohl in Zeiten der Corona-Pandemie jede Schützenbruderschaft. Die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich präsentiert nun eine Aktion.

Oberst Andreas Muhs und Brudermeisterin Maria Müller zeigen Fotos, die an vergangene Schützenfeste erinnern. Foto: St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich

Als Höhepunkt zum diesjährigen „Schützenfest-to-go“ ist ein Fotorundgang durch Borgentreich entstanden. Auf großformatigen Fotos werden Impressionen zum Schützenfest aus vergangenen Jahrzehnten gezeigt. „Da der imposante Festumzug nicht durch die Straßen ziehen darf, kann die Bevölkerung sich bei einem Spaziergang durch die Orgelstadt an die vergangenen Schützenfeste erinnern“, geben die Schützen bekannt.

Die Stationen im Überblick

Die Fotos sollen vom Pfingstwochenende bis zum darauf folgenden Wochenende ausgestellt werden. Dort werden Fotos ausgestellt: Schützenhalle, Conny Arendes, Fleischerei Brilon, Bäckerei Reineke, Primpke Blumen und Floristik, Lücke (ehemals Mecklenburgische Versicherung), Bäckerei Amthor, Trend Hair, Sparkasse, Provinzial Roeper, Albert Höxtermann, Frau Alois Lotze (Monika Göke), Fögen Elektro und Sanitär, Buthe Sanitär, Dekogalerie, Kino, Grotte, Freibad, Lotze Raumausstattung, katholisches Pfarrheim, Schützenhain.

„Wir wünschen uns, dass im kommenden Jahr wieder ein Schützenfest gefeiert werden kann, und wir nicht nur auf eine Erinnerung mit Fotos zurückgreifen müssen“, teilt der Vorstand der Bruderschaft mit. Weitere Infos unter: www.schuetzen-borgentreich.de.

Startseite