1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Seltene Sorten an der Warburger Diemel entdecken

  8. >

Engagierte Naturfreunde kartieren und bestimmen mehr als 100 Apfelbäume

Seltene Sorten an der Warburger Diemel entdecken

Warburg

Mehr als 100 Obstbäume am Werkgraben der Diemel unterhalb des Warburger Freibades erhalten derzeit kleine Schilder. Aus gutem Grund: Nachdem die Bäume zuletzt vom Bauhof einen  Pflegeschnitt erhalten haben, gab es eine Überraschung. An der Diemel wachsen Apfelbaumsorten, die es so nur noch selten in Deutschland gibt. Und das ist natürlich eine Erläuterung für Spaziergänger wert.  

Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich (Mitte) hat bereits 15 unterschiedliche Apfelbaumsorten an der Diemel identifizieren können. Bei vielen anderen ist sie sich aber noch unsicher. Dass die Bäume jetzt so gut in Schuss sind, freut Maria Theresia Herbold und Reinhard Burchhardt (links) sowie Rainer Pons und Doris Hauck (rechts). Foto: Jürgen Vahle

„Coulons Renette“, „Roter Bellefleur“, „Damasonrenette“, „Kaiser Wilhelm“ oder „Dülmener Herbstrosenapfel“: 15 verschiedene Sorten hat die Hohenwepeler Obstbaumexpertin Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich bereits am Werkgraben bestimmen können. Aber bei vielen Sorten ist sie sich nicht sicher. Sie kommen einfach zu selten vor, sind zum Teil hunderte Jahre alt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE