1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. Erneut Fleisch am Radweg bei Rolfzen entsorgt

  8. >

Unappetitlicher Fund ist kein Einzelfall

Erneut Fleisch am Radweg bei Rolfzen entsorgt

Steinheim-Rolfzen

Erneut hat WESTFALEN-BLATT-Leser Franz-Josef Dux eine unappetitliche Entdeckung beim Spazierengehen gemacht: Zum wiederholten Mal ist am Radweg zwischen Rolfzen und Sommersell rohes Fleisch entsorgt worden.

Von Ralf Brakemeier

Unappetitlich: Bei Rolfzen wurden erneut Fleisch und anderer Müll in der Nähe eines Radweges illegal entsorgt. Foto: Franz-Josef Dux

 „Laut Aussage unseres Schlachters Hubert Helmes handelt es sich um Schweinefleisch“, teilt Dux dieser Zeitung mit. Der Fund sei ihm am vergangenen Samstag von seiner Tochter Franziska (12 Jahre) gemeldet worden. „Sie kam ganz aufgeregt zu mir und sagte: 'Papa, den Täter müssen wir finden'“, schildert Dux, der auch Bezirksverwaltungsstellenleiter in seinem Heimatdorf Rolfzen ist, die Situation.

Der Tatzeitpunkt müsse nach Meinung von Franz-Josef Dux der 11. oder 12. November gewesen sein: „Da das Fleisch Gefrierbrand aufweist, hat hier offensichtlich jemand den Inhalt seiner Gefriertruhe entsorgt. Anzeige bei der Polizei ist von mir erstattet worden.“ Wer Hinweise auf die oder den Täter geben kann, sollte sich mit der Polizei oder der Stadt Nieheim in Verbindung setzen. Schon Mitte Oktober hatte Dux einen ähnlichen Fund auf seinem Spaziergang zwischen seinem Heimatort und Sommersell gemacht.

Nach seiner Ansicht müsste der Täter aus einem recht eingeschränkten Kreis stammen. „Bei solchen Mengen an rohem Fleisch kann es sich ja fast nur um einen Schlachter handeln“, vermutet er. Da in der Region in den vergangenen Monaten auch schon Reste von Wildfleisch entdeckt worden waren, steht auch der Verdacht der Wilderei weiter im Raum.

Startseite
ANZEIGE