1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. Mit Leon Schröder aus Rolfzen: „Rollis on Tour“ starten nach Barcelona

  8. >

Reise für junge Menschen im Rollstuhl wird durch zahlreiche Spenden ermöglicht

Mit Leon Schröder aus Rolfzen: „Rollis on Tour“ starten nach Barcelona

Steinheim-Rolfzen

Leon Schröder (24) aus Rolfzen lebt den Moment – nicht zuletzt, weil er mit der unheilbaren und tödlichen Muskeldystrophie Duchenne im Rollstuhl sitzen muss. Und auch, wenn der Traum, mit seinen ebenfalls von Muskelkrankheiten betroffenen Freunden nach New York zu reisen, bereits vor längerer Zeit der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, machen sie sich jetzt auf in ein besonderes Abenteuer: Nicht zuletzt dank zahlreicher Spenden geht es am 22. Juli für drei Wochen nach Barcelona.

Von Dennis Pape

Leon Schröder freut sich auf Barcelona. Foto: privat

Bundesweit hatten der Rolfzener und seine Freunde mit ihrer engagierten Unterstützerin Sabrina Raschke über die Jahreswende 2019/2020 für eine erstaunliche bundesweite Solidaritätswelle gesorgt und 150.000 Euro Spenden zur Verwirklichung ihres New-York-Trips gesammelt. Dann kam erst Corona und anschließend die Planänderung mit Ziel Barcelona, weil eine Reederei einen Teil der Gruppe nicht über den großen Teich mitnehmen wollte. „Anfangs ist es uns sehr schwergefallen, zu akzeptieren, dass wir nicht – und vielleicht nie – nach New York kommen. Jetzt freuen wir uns aber auf Barcelona“, sagte Leon Schröder im November 2021 dem WB: „Wir wissen nicht, wie lange die Pandemie noch andauert und wie lange es die fragwürdige Regelung der Reederei noch gibt. Und dann steht bei uns sieben von Muskelkrankheiten Betroffenen immer die Frage im Raum, wie lange wir überhaupt noch reisefähig sind – deshalb haben wir uns um diese tolle Alternative bemüht.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE