1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. Outdoor-Fitness-Park geplant

  8. >

Freigabe des neuen Bikeparks – Stadt Steinheim will weitere Projekte realisieren

Outdoor-Fitness-Park geplant

Steinheim (WB). Das war echt pfiffig von der Stadt Steinheim: Den für den neuen Bikepark am Schulzentrum benötigten Boden hat sie idealerweise von einem Bauprojekt im Gewerbegebiet Bergheim kostenfrei bekommen.

Harald Iding

Die jungen Fahrer haben jede Menge Spaß im Steinheimer Bikepark. Foto: Harald Iding

„Für den Bikepark mit einer Fläche von 1300 Quadratmetern wurde hier ja viel bewegt – um den jungen Akteuren mit drei Dirtlines sowie einem Pumptrack-Parcours echten Fahrspaß zu bieten. Dafür benötigten wir allein 1100 Kubikmeter Boden“, betonte Andrea Nolte vom Bauamt der Stadt.

Alle waren sie zur offiziellen Freigabe mit Bürgermeister Carsten Torke gekommen: Reinhold Hoppe vom Ingenieurbüro aus Lütmarsen, Vertreter der Schulen, Gerd Engelmann (Fachbereichsleiter), Jugendsozialarbeiter Sebastian Nolte sowie mehrere Vertreter der Ratsfraktionen. Denn es war ein Tag der Freude.

Gemeinsam hatten sie entsprechende Beschlüsse gefasst , Pläne eingereicht und Fachfirmen beauftragt. Die Kosten von rund 60.000 Euro hat die Kommune selbst getragen. Das WESTFALEN-BLATT berichtete in den Sommerferien über das Bauprojekt und die perfekte Umsetzung durch den Bauexperten Günter Bracht („Turbomatik Bikeparks“, Warstein).

Ein kurzer Schnitt – und der neue Bikepark am Schulzentrum ist offiziell freigegeben. Es freuen sich neben den Politikern und Vertretern der Schulen auch (vorne, von rechts) Gerd Engelmann, Andrea Nolte, Bürgermeister Carsten Torke, Ingenieur Reinhold Hoppe sowie die Biker Constantin und Noah. Foto: Harald Iding

Auch die Mountainbike-AG der Realschule profitiert nun davon. Lehrer Detlef Breuer lobt: „Hier finden wir ideale Bedingungen für die beliebte Sportart vor!“ Aber kaum haben die Steinheimer dieses Projekt abgeschlossen, stehen schon neue Vorhaben an. Bürgermeister Carsten Torke sagte: „Wir planen in unmittelbarer Nähe des Bikeparks zum Parkplatz hin noch einen modernen Calisthenics-Park.“ Damit könne dann jeder Bürger Fitness unter freiem Himmel betreiben – von der Sprossenleiter, Klimmzugstangen bis zur Trainingsstation. Alles steht für „mehr Kraft durch Eigengewichtstraining“.

Auch einen Geräteraum (für den Bikepark) und ein Streetball-Feld will man bauen – damit jeder dort zum Beispiel Basketball spielen kann. Torke: „Wir stellen jetzt entsprechende Förderanträge!“

Startseite
ANZEIGE