1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. SCP-Profi gibt Schülern gute Tipps

  8. >

Bundesliga-Torjäger Ben Zolinski zeigt in Realschule, wie Tore schießen geht

SCP-Profi gibt Schülern gute Tipps

Steinheim (WB). Gegen Mainz hat er vor ein paar Tagen den Ausgleich erzielt, gegen die Hertha aus Berlin traf er zum 1:2 Anschlusstor. An Mittelstürmer Ben Zolinski liegt es nicht, dass der Aufsteiger SC Paderborn 07 so wenig erfolgreich in das Abenteuer 1. Fußball-Bundesliga gestartet ist. An der Realschule in Steinheim machte er nun Werbung für seinen Verein und seinen Sport.

Ralf Brakemeier

Ben Zolinski, Stürmer des SC Paderborn 07, hat in den ersten Bundesliga-Spielen bereits zweimal getroffen. In Steinheim gab er Nachwuchskickern der Realschule Tipps und Autogramme im Rahmen der SCP07-Schulaktion. Foto:

Eine Stunde Training mit einem Bundesliga-Profi. Darauf hofften ganz viele Mädchen und Jungen aus den Jahrgangsstufen 5 und 6. »Am Ende musste das Los entscheiden, für alle Interessenten ist in der Sporthalle leider kein Platz«, bedauerte Verena Speer-Ramlow, Rektorin der Realschule. Sie war es, die auf der Homepage der Paderborner Profi-Kicker auf die »SCP07 Schulaktion« gestoßen ist und sich mit der Realschule spontan bewarb. »Dann gehört sicher auch etwas Glück dazu«, freute sie sich über den sportlichen Besuch aus der ostwestfälischen Metropole. Begrüßt wurde Ben Zolinski, der direkt von der Physio-Massagebank nach Steinheim gekommen war, von den neuen Schülersprechern Chiara Giesbrecht (16 Jahre) und Eric Bosselmann (15).

Für die Organisation des Schulprojektes beim Bundesliga-Club ist unter anderem Amelie Naaff zuständig. Die junge Frau macht beim SCP eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Zu vor hatte sie, nach dem Abitur in Brakel, bereits ein Freiwilliges Soziales Jahr beim SCP absolviert. Das macht auch Clemens Nolting, der gemeinsam mit Amelie auch die Schulaktion in Steinheim organisiert hat und gleich zu Beginn der Trainingsstunde die Schüler mit seinem Warmmachprogramm ordentlich ins Schwitzen brachte. Anschließend gab Profi Ben Zolinski den Schülern einige wertvolle Tipps. Praktische Übungen mit dem Goalgetter mussten aber ausfallen, weil Zolinski sich wegen einer Verletzung zur Zeit schonen muss.

Dafür hatten alle Realschüler, nicht nur die Teilnehmer an der Trainingsstunde, im Anschluss die Möglichkeit, den Profi mit ihren Fragen zu bombardieren oder sich eines der begehrten Autogramme zu sichern. Ben Zolinski und auch SCP-Maskottchen »Holli« standen außerdem für Fotos zur Verfügung.

»Unser Ziel war es nicht, eine Talentsichtung für einen Bundesligisten zu veranstalten«, stelle Verena Speer-Ramlow im Gespräch klar, »uns geht es bei solchen Aktionen immer darum, bei den Kindern und Jugendlichen den Spaß an der Bewegung zu fördern.«

Schulaktion des SCP

Die Spieler des SC Paderborn 07 sind nicht nur in der eigenen Arena aktiv, sondern engagieren sich auch neben dem Rasen für Kinder und Jugendliche in Paderborn und der Umgebung. Im Rahmen der SCP-Schulaktion bringen sie Bewegung in den Schulalltag. Der Sport-Club fährt dabei zu den teilnehmenden Schulen, um vor Ort den Jungen und Mädchen den Spaß an Bewegung und am Fußball aufzuzeigen. Die SCP-Profis schlüpfen dabei in die Rolle des Übungsleiters und zeigen den Schülerinnen und Schülern, wie man mit verschiedenen fußballspezifischen Übungen Koordination, Ballgefühl oder technische und taktische Fertigkeiten schult. Der besondere Rahmen dieses Trainings und die Gegenwart ihrer blau-schwarzen Helden machen es den Kids leicht mit Konzentration, Ehrgeiz und Motivation an die Sache heran zu gehen.

Im Anschluss an die praktischen Übungen können die jungen Fußballerinnen und Fußballer die SCP-Spieler bei einer Fragerunde noch besser kennenlernen. Um ein ganz persönliches Andenken für den Tag zu bekommen, nehmen sich die SCP-Kicker die Zeit, Trikots, Poster oder andere private Dinge zu signieren.

Bewerbung schreiben

Die Schulaktionen finden in der Regel an Grundschulen statt, sind aber in Ausnahmefällen auch an weiterführenden Schulen möglich. Bewerben können sich alle Schulen, die in sozialer oder sportlicher Hinsicht ein besonderes Engagement an den Tag legen und eine aussagekräftige und interessante Bewerbung einsenden.

In der Bewerbung soll sich die Schule kurz vorstellen und beschreiben, warum gerade sie eine Stunde Sport mit den Profis zu machen möchte. Ein selbst gemaltes Bild, ein Gedicht oder ein Video, ein Klassen- oder Schulfoto runden die Bewerbung für einen SCP-Spielerbesuch ab.

Die Bewerbung sowie Bewerbungsformular werden per E-Mail, Fax oder postalisch angenommen. Aufgrgund der hohen Nachfrage können nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden.

Kontakt: SC Paderborn 07 e.V., SCP Kids Club, Paderborner Straße, 33104 Paderborn, Tel: 05251-8771907, Fax: 05251 8771999, E-Mail: kidsclub@scpaderborn07.de und im Internet www.scp07.de/kidsclub/664-meinSCP/682-Schulaktion.

Startseite