1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinheim
  6. >
  7. Stefan Dreier führt MIT-Stadtverband

  8. >

Dank an den bisherigen Vorsitzenden Walter Rieks – neue Großküche besichtigt

Stefan Dreier führt MIT-Stadtverband

Steinheim (nf). Der »MIT-Wimpel« hat bei der jüngsten Mitgliederversammlung gewechselt: Zum neuen Vorsitzenden des Stadtverbandes Steinheim-Nieheim-Marienmünster ist Stefan Dreier gewählt worden, der nach sechs Jahren Walter Rieks abgelöst hat. Die Versammlung fand in den Räumen der Großküche der Krankenhausvereinigung Weser-Egge in Steinheim statt.

Der heimische MIT-Stadtverband hat einen neuen Vorsitzenden: Walter Rieks gab in Steinheim (Großküche KHWE) den Wimpel an Nachfolger Stefan Dreier (6. von links) weiter. Foto: Wilfert

Walter Rieks wies in seinem Rechenschaftsbericht auf das vielseitige Programm der letzten beiden Jahre mit politischen und kulturellen Veranstaltungen, aber auch Ausflugsfahrten hin. Darunter waren Themen wie »TTIP«, der »Brexit«, die Flüchtlingskrise, der Besuch des Festivals »Voices«, der Wirtschaftstag beim Annentag in Brakel, eine Fahrt nach Dresden sowie eine Parisfahrt. »Unter anderem haben wir in Zusammenarbeit mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Christian Haase erreicht, dass der Zahnarzt Kheralla Ghannum mit seiner Verlobten in Nieheim ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten hat«, führte Rieks aus. Der MIT-Stadtverband hat derzeit 42 Mitglieder, drei Vertreter (Alfred Gemmeke, Walter Rieks und Stefan Dreier) sind auch im CDU-Kreisvorstand vertreten. Außerdem stellen die örtlichen Mittelständler Bezirks-, Landes- und Bundesdelegierte.

Lokal bestens vernetzt

Rieks erläuterte, dass man auf lokaler Ebene bestens mit der CDU vernetzt sei. Man unterstütze die Partei nach besten Kräften. Zuletzt wurde das deutlich, als der Bundesvorsitzende Carsten Linnemann bei einer sehr gut besuchten öffentlichen Veranstaltung in Steinheim gesprochen hatte. Neben dem neuen Vorsitzenden Stefan Dreier aus Nieheim gehören dem Vorstand als Stellvertreter Norbert Stolte und Olaf Strato an, Schriftführer ist Dirk Siekendiek. Zu Beisitzern wurden Franz-Josef Sigges, Karl Simonowski, Michael Rasche, Alfred Gemmeke, Elmar Suckfüll, Franz Ulrich und Walter Rieks gewählt.

Großküche vorgestellt

Hans-Michael Koziollek (Leitung KHWE Service) stellte mit Küchenchef Wolfgang Hanning den Mittelständlern die erst vor einem Jahr eröffnete Großküche der KHWE vor. Hier werden von 93 Mitarbeitern täglich 3000 Essen im »Cook and Chill«-Verfahren zubereitet. Das bedeutet: »Die zubereiteten Essen garantieren durch dieses Verfahren auf der Basis regionaler Produkte eine hohe Qualität und Produktsicherheit«, erklärte Koziollek den Besuchern. Von dieser Qualität zeugen auch die 800 Essen auf Rädern, die täglich im Kreis Höxter und im angrenzenden Lippe ausgeliefert werden. Demnächst werden aus Steinheim auch die Kindertagesstätten im Hochstift beliefert. »Der Standort Steinheim hat sich bewährt«, bilanzierte Koziollek.

Startseite