1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Streunende Hunde beißen Rehe zu Tode

  8. >

Warburger Jäger machen zwei Fälle öffentlich

Streunende Hunde beißen Rehe zu Tode

Warburg

Florian Becker aus Warburg ist sauer. Der Rechtsanwalt ist Jagdpächter des Bezirks Wormeln, das Teile des Stadtgebiets Warburg zwischen Diemel und Calenberger Straße umfasst. Dort hat der Familienvater jetzt einen grausigen Fund gemacht.

Von Jürgen Vahle

Die Jagdpächter weisen selbst mit Schildern darauf hin, daass Hunde an die leine zu nehmen sind. Nicht immer mit Erfolg. Foto: Jürgen Vahle

Er hat ein Rehkitz entdeckt, das offensichtlich nach den Bissen eines Hundes verendet ist. Bereits einige Tage zuvor habe man am Marienweg ein weibliches Rehwild erschießen müssen, das erhebliche Hundebiss-Verletzungen im Unterleib aufwies. „Es handelte sich um eine Ricke, deren Kitz nunmehr irgendwo zu Grunde gehen wird“, berichtet Florian Becker, der auch Mitglied im städtischen Ausschuss für Forsten und Jagden ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE