1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Trauer um verdienten SPD-Politiker

  8. >

Karl-Heinz Timmermann aus Warburg-Daseburg ist gestorben

Trauer um verdienten SPD-Politiker

Warburg

Im Alter von 73 Jahren ist der langjährige SPD-Kommunalpolitiker Karl-Heinz Timmermann aus Warburg-Daseburg verstorben. Im Dezember 2019 war Timmermann im Warburger Rat mit einer der höchsten Auszeichnungen der Stadt geehrt worden.

Karl-Heinz Timmermann (rechts) ist verstorben. Der damalige Bürgermeister Michael Stickeln hatte ihm bei der Verabschiedung aus dem Stadtrat den Ehrenring der Stadt Warburg überreicht.

Der Daseburger erhielt den Goldenen Ehrenring der Stadt, der bislang nur an sehr wenige Kommunalpolitiker vergeben worden ist. Um ihn zu bekommen, muss man 25 Jahre (fünf Wahlperioden) Ratsmitglied gewesen sein.

Karl-Heinz Timmermann war 25 Jahre Ratsmitglied. Er war aufgrund seines Berufes als Schachtmeister über Jahrzehnte vor allem gefragter Ansprechpartner im Bau- und Planungsausschuss. Timmermann engagierte sich aber auch im Kultur- und Rechnungsprüfungsausschuss sowie im Bezirksausschuss seines Heimatortes Daseburg.

Der damalige Bürgermeister Michael Stickeln lobte bei der Verleihung des Goldenen Ehrenrings seine ruhige und besonnene Art, hob aber auch hervor, dass Timmermann in der Sache sehr engagiert sein könne. „Wir sind Dir zu großem Dank verpflichtet“, sagte Michael Stickeln damals.

Die SPD Warburg trauert um einen engagierten Sozialdemokraten. „Wir bedanken uns für 31 Jahre Mitgliedschaft in der SPD und sind dankbar für die Zeit, in der wir mit ihm zusammenarbeiten durften“, schreibt Eric Volmert für den Vorstand des SPD-Ortsvereins Warburg in einem Nachruf. Viele Jahre habe sich Timmermann als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Daseburg für seinen Heimatort eingesetzt. „Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, betont Eric Volmert.

Tief bewegt nehmen auch die Schützen aus Dössel und Daseburg von ihrem langjährigen Schützenbruder Abschied, ebenso die Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe Daseburg der Freiwilligen Feuerwehr. Der Verstorbene sei „über Jahrzehnte mit seinem Engagement für die Belange der Feuerwehr eingetreten“, schreibt die Löschgruppe in einem Nachruf.

Die Trauerfeier für Karl-Heinz Timmermann beginnt am morgigen Donnerstag, 21. Oktober, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Alexander zu Daseburg.

Startseite
ANZEIGE