1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Ukraine-Aktionsnachmittag für Kinder  in Brakel

  8. >

Gemeinsam Zeichen für den Frieden setzen

Ukraine-Aktionsnachmittag für Kinder  in Brakel

Brakel

Unter dem Motto „Give Peace a Chance“ wollen am Donnerstag, 17. März, Kinder auf dem Brakeler Marktplatz ein Zeichen für den Frieden setzen.

Michael Stickeln kann heute seinen Dienst im Kreishaus wieder antreten. Foto: Kreis Höxter

Organisiert wird der Aktionsnachmittag vom Vertiefungskurs für offene Kinder- und Jugendarbeit der Fachschule für Sozialpädagogik am Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel und der Jugendfreizeitstätte Brakel.

Die Studierenden hatten im Unterricht die veränderte politische Lage in Europa thematisiert. Sie teilten ihre persönlichen Ängste und Sorgen, für einen Moment entstand das Gefühl der Ohnmacht, überwältigt von den Geschehnissen und Bildern aus den Nachrichten.

Ideen sprudelten

Im nächsten Moment sprudelten Ideen, wie es möglich sein könnte Kinder in dieser Situation abzuholen, um ihre Ängste und Sorgen ernst zu nehmen. Schnell war klar: „Wir möchten gemeinsam mit Kindern vor Ort ein Zeichen für den Frieden setzen.“

Die Studierenden planten gemeinsam mit ihrer Lehrerin Kerstin Seibert in Kooperation mit der Jugendfreizeitstätte der Stadt Brakel, die von Ingrid Roland geleitet wird, einen Aktionsnachmittag zugunsten der Ukrainehilfe Kreis Höxter.

Zu diesem kunterbunten Aktionsnachmittag werden alle Kinder mit ihren Eltern am Donnerstag, 17. März, von 14 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in Brakel erwartet.

Programm erarbeitet

Die Eröffnung dieser Aktion ist um 14 Uhr mit Bürgermeister Hermann Temme, Landrat Michael Stickeln als Schirmherrn der Ukrainehilfe Kreis Höxter-Spendenaktion und dem Präsidenten des Rotary Clubs Höxter, Achim Frohss.

Die angehenden Erzieherinnen und Erzieher haben verschiedene Aktionen wie ein Infocenter für Kinder zur aktuellen Lage, Friedenssteine, Buttons, Sorgenfresser Weltkugel, Friedensrad, Friedenszeichen mit Botschaften, frische Waffeln und Getränke vorbereitet.

„Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen für eine friedliche und buntere Welt“, sagen sie

Startseite
ANZEIGE