1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Umstürzender Baum streift Haus in Brakel-Gehrden

  8. >

Sturm trifft vor allem die Orte um Willebadessen

Umstürzender Baum streift Haus in Gehrden

Brakel/Bad Driburg/Willebadessen

Das Unwetter ist auch im Kreis Höxter angekommen. Am frühen Donnerstagabend traf vor allem ein starker Sturm das Gebiet um Gehrden, Willebadessen und Neuenheerse.

Von Jürgen Drüke und Marius Thöne

Dunkler Himmel über Höxter am Donnerstagabend. Foto: Michael Robrecht

Nach Angaben der Feuerwehrleitstelle stürzte in Gehrden in Baum um und streifte dabei ein Haus. Weitere Bäume stürzten in Neuenheerse und Willebadessen um. Zu Personenschaden ist es dabei nicht gekommen.

Die Feuerwehren der betroffenen Orte sind ausgerückt, um die Schäden zu beseitigen (Stand 18.15 Uhr). Hendrik Fastenrath von der Leitstelle in Brakel geht davon aus, dass das Schlimmste an diesem Abend überstanden ist.

Sturm blieb nur wenige Minuten

Um kurz vor 18 Uhr kam der Sturm und blieb nur wenige Minuten. Auf der Straße zwischen Gehrden und Altenheerse riss der Wind mehrere Äste von den Bäumen. In mindestens einem Fall wurde dabei ein Auto gestreift. Viele Äste wehten auch in die angrenzenden Getreidefelder.

Regen ist im Kreis Höxter bisher vergleichsweise wenig gefallen. Der deutsche Wetterdienst hat für Teile des Kreises und das benachbarte Lippe eine Unwetterwarnung herausgegeben. Sie gilt für Bad Driburg, Brakel, Steinheim, Nieheim, Höxter und Marienmünster. In Lippe für Lügde, Blomberg, Barntrup und Schieder-Schwalenberg.

Gerechnet werden muss noch bis 19 Uhr mit Gewitter und orkanartigen Böen bis 110 Stundenkilometer, sowie Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter und Hagel mit Korngrößen um zwei Zentimeter.

Mehr zum Unwetter in OWL lesen Sie in unserem Newsticker.

Startseite
ANZEIGE