1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-hoexter
  6. >
  7. „Uns gehen die Patienten aus“

  8. >

Dr. Jens Grothues, Impfchef aus dem Kreis Höxter, ruft Minister auf, die Priorisierung aufzuheben

„Uns gehen die Patienten aus“

Kreis Höxter

„Wir sind auf einem richtig guten Weg. Durch die Lieferung von ausreichend Vakzin, hat das Tempo der Impfkampagne im Kreis Höxter deutlich angezogen.“ Dr. Jens Grothues leitet das Impfzentrum des Kreises in Brakel und impft auch in seiner Beverunger Hausarztpraxis, so wie in vielen Praxen im Kreis Höxter, bis zu 100 Personen am Tag.

Von Ralf Brakemeier

Auf diesen Eintrag im Impfpass warten auch im Kreis Höxter viele Menschen. Er könnte in naher Zukunft auch dazu führen, das Einschränkungen aufgehoben werden. Im Kreis Höxter könnten in wenigen Wochen bereits zwei Drittel der Menschen geimpft sein. Foto: Imago Images

Er ist zuversichtlich: „Wenn uns der Impfstoff nicht ausgeht, könnten wir Mitte Juni bis zu 65 Prozent der Menschen im Kreis Höxter zum ersten Mal geimpft haben.“ Bisher liegt die Impfquote bei gut 35 Prozent. Allerdings sieht der engagierte Arzt auch ein Problem auf die Kampagne zur Eindämmung des Coronavirus‘ zukommen: „Uns gehen so langsam die Patienten aus. Ich rufe unseren Gesundheitsminister Laumann dazu auf, die Impf-Priorisierung möglichst bald aufzuheben.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE