1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Carport-Brand in Warburg-Hohenwepel: 60.000 Euro Schaden

  8. >

Ermittlungen zur Ursache des Feuers dauern noch an

60.000 Euro Schaden nach Carport-Brand in Warburg-Hohenwepel

Warburg-Hohenwepel

Ein Carport ist am Montag bei Hohenwepel in Flammen aufgegangen. Personen wurden nicht verletzt, aber der Carport und zwei abgestellte Autos wurden durch den Brand zerstört. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 60.000 Euro.

Die Feuerwehr hat am Montagabend an der Ostwestfalenstraße bei Hohenwepel einen Carport-Brand bekämpft. Foto: Jürgen Vahle

Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

Der Brand am Ortsrand von Hohenwepel in der Nähe zur B252 war gegen 18.25 Uhr ausgebrochen.

Nach erster Einschätzung war ein unter dem Carport parkender Smart aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Die Halterin hatte ihn erst wenigen Minuten zuvor dort abgestellt.

Die Flammen griffen von dem Auto auf den hölzernen Unterstand über. Durch das Feuer wurde auch ein neben dem Carport stehender VW Caddy erheblich beschädigt. Außerdem wurde eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage zerstört.

Wohnhaus beschädigt

Aufgrund der hohen Hitze-Entwicklung wurden zudem der Dachüberstand des angrenzenden Wohnhauses und einige Fenster in Mitleidenschaft gezogen.

Die alarmierte Feuerwehr aus dem Stadtgebiet Warburg konnte den Brand löschen, die angrenzende B252 musste aufgrund der Rauchentwicklung vorsorglich für zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Startseite
ANZEIGE