1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Alleinunfall auf der Autobahn

  8. >

Anstrengende Tage für die Warburger Feuerwehr

Alleinunfall auf der Autobahn

Warburg/Marsberg

Der Löschzug West (Rimbeck/Scherfede) und die Löschgruppe Bonenburg der Warburger Feuerwehr sind am Sonntagabend um 19.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 gerufen worden.

wn

Bei einem Alleinunfall auf der A 44 ist dieser Wagen über die Leitplanke in die Böschung gestürzt. Foto: Feuerwehr Warburg

Den Einsatzkräften war ein Auto-Brand nach einem Unfall zwischen den Anschlussstellen Marsberg und Lichtenau, in Fahrtrichtung Dortmund, gemeldet worden.

Bei dem Alleinunfall war eine Person verletzt worden, die sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits außerhalb des Fahrzeugs befand und zunächst durch Ersthelfer betreut wurde. Der Rettungsdienst des Hochsauerlandkreises kümmerte sich später um sie. Das Fahrzeug war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und hatte auf einer Länge von 50 Metern die Leitplanke beschädigt. Der Wagen war dann über die Leitplanke in eine Böschung gestürzt.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, leuchtete sie aus und stellte den Brandschutz sicher. Die Batterie des Wagens wurde abgeklemmt, Fahrbahn und Seitenstreifen von Trümmerteilen und Erde befreit.

Der Einsatz der Feuerwehr war um 22.45 Uhr beendet. „Dies war seit Donnerstagnachmittag vergangener Woche bereits der achte Einsatz der Feuerwehr Warburg und der sechste für den Löschzug West“, berichtet Ralf Scholle, Löschzugführer West, von anstrengenden Tagen für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr.

Startseite
ANZEIGE