1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Konzert für Cello und zwei Gitarren: Belmont Trio tritt in Diemelstadt-Wrexen auf

  8. >

Konzert mit Cello und zwei Gitarren in der evangelischen Kirche

Belmont Trio tritt in Diemelstadt-Wrexen  auf

Warburg/Diemelstadt-Wrexen

Nach der Coronapause kehrt das Belmont Trio mit Maxine Neuman, Karin Scholz und dem Warburger Peter Ernst am Freitag, 17. Juni, um 20 Uhr zurück nach Wrexen. Der Heimat- und Verkehrsverein sowie die Kirchengemeinde des Ortes laden zu der Veranstaltung in die evangelische Kirche ein. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Peter Ernst, Karin Scholz und Maxine Neuman sind das Belmont-Trio. Foto: Belmont Trio

Seit mehr als 20 Jahren verbindet das Belmont Trio den Klang des Cellos mit den feinen Texturen zweier Gitarren. Über die Jahre hat das Trio eine Vielzahl von beziehungsreichen Programmen entwickelt.

Mit „Klänge der Stille“, die in Wrexen zu hören sind, setzen sich die Musiker mit den Erfahrungen der vergangenen Pandemie-Monate und Jahre auseinander.

Zuversicht und Kraft in der Musik

„Die vergangenen beiden Jahre haben auch unsere künstlerischen Aktivitäten deutlich eingeschränkt. Es ist sicher kein Zufall, dass wir uns nun mit ruhigen Stücken auseinandersetzen“, macht Peter Ernst deutlich. In der Musik von Giya Kancheli, Nadia Boulanger, Chick Corea oder Egberto Gismonti findet das Trio Zuversicht und Kraft für die Zukunft.

Verstärkt wird das Trio durch Diego Jascalevich, der mit seinen fantasie- und kraftvollen Improvisationen und Kompositionen eine besondere Klangfarbe beiträgt. Er ist einer der bekanntesten Virtuosen des südamerikanischen Saiteninstruments und spielte mit dem italienischen Tenor Andrea Bocelli, dem Jazzgitarristen Toto Blanke un der Band „Milky Chance“ gespielt.

Startseite
ANZEIGE