1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Blauer Freitag ja, Wintergenuss nein

  8. >

Corona beeinflusst die Pläne der Warburger Werbegemeinschaft

Blauer Freitag ja, Wintergenuss nein

Warburg (WB). Die Werbegemeinschaft Warburger Hanse gibt ihre nächsten Termine und Aktion bekannt. Geplant ist ein „Blauer Freitag“, der Wintergenuss wird hingegen abgesagt.

Der Warburger Wintergenuss, der Weihnachtsmarkt in der Neustadt, ist abgesagt worden. Auch in der Altstadt wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Foto: Jürgen Vahle

„Unsere Ideen für gemeinsame Aktionen, mit denen wir unsere Kunden und Besucher begeistern können, werden weiter durch die coronabedingten Situationen und Verordnungen erschwert. Zwei Aktionen bleiben uns aber noch, die sich realisieren ließen“, teilt das Lenkungsteam der Hanse, zu dem Karin Jakobs, Wilm Pollmann und Leif-Erek Leifeld gehören, in einer Pressemitteilung mit.

Das nächste Mal präsentieren sich die Mitglieder demnach am Freitag 27. November. Dann steht die Aktion „Blauer Freitag“ auf dem Programm. „Mit dieser Aktion wollen wir als Warburger Hanse präsentieren, dass neben dem wachsenden Online-Handel die lokalen Händler vor Ort mit attraktiven Preisen, Service und fachkundiger Beratung überzeugen können“, teilt das Lenkungsteam mit. „Für weitere Informationen hierzu werden die Mitglieder der Warburger Hanse in den nächsten Tagen persönlich kontaktiert.“

Stiefelaktion geplant

Auf den blauen Freitag folgt einen Tag später die beliebte Stiefelaktion. Diese wird am Samstag, 28. November, ausgerichtet. „Hierzu sind Kinder eingeladen, auf dem Neustadtmarktplatz ihren geputzten Stiefel abzugeben. Ab dem darauf folgenden Wochenende dürfen die gefüllten Stiefel in den teilnehmenden Geschäften abgeholt werden“, gibt die Werbegemeinschaft bekannt.

Coronabedingt wird die Aktion in diesem Jahr jedoch ohne ein Rahmenprogramm organisiert. Zudem wird die Stiefelaktion unter den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wie der Maskenpflicht und den Abstandsregeln ausgerichtet, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Auflagen sind zu hoch

Auf den Warburger Wintergenuss werden die Bürger in diesem Jahr allerdings verzichten müssen. „Den für den 5. und 6. Dezember geplanten Warburger Wintergenuss auf dem Warburger Neustadt-Marktplatz sagen wir coronabedingt ab“, teilt das dreiköpfige Lenkungsteam der Warburger Hanse mit.

„Die verordneten Auflagen sowie die Verantwortung zur Einhaltung der Hygieneregeln und der hieraus resultierenden gesundheitlichen Risiken erfordern entsprechende Aufwendungen, die unser Verein in dieser unsteten Situation nicht schultern kann“, erklären die Organisatoren weiter.

Startseite