1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Doppelstock-Triebzüge im RRX-Design fahren nicht mehr

  8. >

Nach „Abellio“-Aus: Änderungen für Reisende ab Bahnhof Warburg

Doppelstock-Triebzüge im RRX-Design fahren nicht mehr

Warburg

Die modernen Doppelstock-Triebzüge im auffälligen RRX-Design verkehrten am vergangenen Sonntag letztmalig auf der Strecke Düsseldorf – Kassel – Düsseldorf. Auf dieser Strecke der Linie RE 11 hielt der Rhein-Ruhr-Express (RRX) alle zwei Stunden auch im Bahnhof Warburg.

Ein RRX-Express auf dem Diemelviadukt bei Haueda, kurz nach Verlassen des Warburger Bahnhofs auf der Fahrt nach Kassel-Wilhelmshöhe Foto: Hubert Rösel

Seit Anfang dieser Woche werden andere lokbespannte Züge vorübergehend vom neuen Betreiber der Strecke eingesetzt. Wie bereits berichtet, stellt das Eisenbahnunternehmen „Abellio“ seinen Betrieb komplett ein, die Streckenbetreuung übernimmt zum 1. Februar das Unternehmen „National Express“.

Für Reisende, die in Warburg zusteigen und Richtung Kassel-Wilhelmshöhe fahren wollen, ändert sich nichts. Wohl aber für Reisende, die in westlicher Richtung unterwegs sind. Die Züge enden bereits in Essen (bisher Düsseldorf).

Für weiterführende Ziele stehen den Bahnreisenden Anschlusszüge zur Verfügung.

Startseite
ANZEIGE